Hartriegel hat viele farblose Blätter

Peppita68

Sämling
Seit
Jul 1, 2019
Beiträge
7
Gefällt mir
1
Hallo,
mein Lieblingshartriegel schwächelt...
Schon zum zweiten Mal mäkelt er vor sicher hin und hat einige schwache Triebe, die weisse bis blassgelbe Blätter haben. Der Busch ist schon fast 20 Jahre alt und war immer wunderschön. Er wurde regelmässig zurückgeschnitten und hat das immer gut vertragen. Seit dem letzten Jahr muckelt er nun vor sich hin. Er hat auch allgemein nur schwach ausgetrieben. Jehrelang war er immer völlig pflegeleicht. Hat jemad eine Ahnung, was das sein kann?
Schon jetzt Danke!
 

Anhänge

Peppita68

Sämling
Seit
Jul 1, 2019
Beiträge
7
Gefällt mir
1
Die Blätter waren schon immer zweifarbig. Ich dachte, dass ist bei dieser Sorte Hartriegel so... ‍♀
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.771
Gefällt mir
1.842
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Die Blätter waren schon immer zweifarbig. Ich dachte, dass ist bei dieser Sorte Hartriegel so... ‍♀
Okay, Du hast einen Cornus mit weißbunten bzw. panaschierten Blättern und es geht Dir um die weißen Blätter und Triebe auf der Bildmitte...
Das ist eine Störung, bei der nicht genug Clorophyll gebildet wird und nur die weißen Farbpigmente zu sehen sind.
Du kannst die Triebe an ihrer Basis abschneiden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Peppita68

Sämling
Seit
Jul 1, 2019
Beiträge
7
Gefällt mir
1
Okay, Du hast einen Cornus mit weißbunten bzw. panaschierten Blättern und es geht Dir um die weißen Blätter und Triebe auf der Bildmitte...
Das ist eine Störung, bei der nicht genug Clorophyll gebildet wird und nur die weißen Farbpigmente zu sehen sind.
Du kannst die Triebe an ihrer Basis abschneiden.
Okay, danke schon mal für diese Info. Das habe ich im letzten Jahr bereits gemacht, aber ich habe das Gefühl, dass das immer mehr wird... Der Busch sitzt auch als Sichtschutz in unserem Garten und hat jetzt doch schon einige lichte Stellen.
Wie gesagt, ich habe allg,ein das Gefühl, das er kaum noch neu austreibt nach Rückschnitt. Die neuen Triebe sind auch sehr schwach. Früher war er gewaltig, und prächtig, jetzt eher schwach und licht.
Liegt das fehlende Chlorophyll an Düngung oder ähnlichem? Oder ist das eine Erkrankung? Kann ich irgendetwas tun ausser abschneiden? Würde den Busch gerne erhalten...
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.771
Gefällt mir
1.842
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
In der Tat habe ich bisher dieses Phänomen nur an alten Cornus alba beobachtet. Ob es damit zu tun hat, wäre erstmal Spekulation.
Vergewissere Dich, dass die Wurzeln nicht angefressen werden oder andere Umstände Deine Pflanze schwächen könnten.
Hoffe, Du hattest nicht mit Blaukorn oder anderen Nitrophoska-Varianten gedüngt...
 

Peppita68

Sämling
Seit
Jul 1, 2019
Beiträge
7
Gefällt mir
1
Die Wurzeln sollten ok sein. Soweit ich das beurteilen kann. In der Tat habe ich mit Blaukorn gedüngt. Wie jedes Jahr...
 

Peppita68

Sämling
Seit
Jul 1, 2019
Beiträge
7
Gefällt mir
1
Hhm, war mir nicht bewusst, dass ich damit etwas zerstöre... Gibt es da mehrere Fälle? Bislang ist mir nichts Negatives aufgefallen damit.
Dann muss ich wohl schauen, dass ich das im
Nächsten Jahr nicht mache und abwarten, was dann wird!?!?
 
V

Vergißmeinnicht

Gast
Wie gesagt, ich habe allg,ein das Gefühl, das er kaum noch neu austreibt nach Rückschnitt. Die neuen Triebe sind auch sehr schwach. Früher war er gewaltig, und prächtig, jetzt eher schwach und licht.
Dein Busch leidet an " ...". Wenn ich das Thema "Agrarchemie" hier anspreche, ist es vermutlich wie auf ein Hornissennest treten. Ich sehe in allen landwirtschaftlichen Gebieten analoge Anzeichen, wie die von dir beschriebenen Merkmale. Die Blattverfärbungen stammen von "Rückständen", die in der ganzen Gegend verschiedenste Reaktionen an Pflanzen und Krankheiten hervorrufen.

Du kannst Kräuterjauche ansetzen. Ein Eimer Wasser gefüllt mit Schachtelhalm (wenn es das gibt) einmal Pferdemist (wenn du so was findest) sonst den Rest Unkraut oder irgendwelche kräftige grüne Gartenabfälle. Das ergibt, sobald es in etlichen Tagen gärt, eine Hilfe. (Neben gut gießen eine Tasse "Gebräu".) Ist zuviel Bleiche, mische Natron ins Wasser. All das stellt natürlich nicht die Ursache ab, aber vielleicht rettet es noch einige Zeit deinen Sichtschutz.
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.424
Gefällt mir
992
Pepita,
ein Hartriegel braucht regelmäßigen und kräftigen Rückschnitt.


Macht man das nicht, verlieren die Blätter oder auch die farbigen Äste und Zweige mit zunehmendem Alter sehr stark an Farbintensität.

Das ist eine seiner Eigenarten. Hat nichts mit Krankheit zu tun.

Kennst du die genaue botanische Bezeichnung für deinen Strauch?

Er wird , je nach Sorte, zu unterschiedlichen Zeiten geschnitten. Was sehr wichtig ist für Wuchs und Farbintensität.

In meiner , weiteren, Umgebung gibt es einen über 60 Jahre alten japanischen Park. Da findet man sehr viele und ausgefallen Sorten, von riesig bis klein. Sie alle wachsen , dank der richtigen Pflege , prachtvoll .

Am besten gedeiht er auf sandig+humosem, leicht saurem Boden.

Staunässe und zu kalkhaltigen Boden ( oder kalkhaltiges Gießwasser ) mag der Blütenstrauch dagegen nicht, auch auf schweren, lehmigen Böden kümmern sie gerne.


Blaukorn als Dünger ist nichts was ich ruhigen Gewissens im Garten nutze.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.771
Gefällt mir
1.842
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hhm, war mir nicht bewusst, dass ich damit etwas zerstöre... Gibt es da mehrere Fälle? Bislang ist mir nichts Negatives aufgefallen damit.
Dann muss ich wohl schauen, dass ich das im
Nächsten Jahr nicht mache und abwarten, was dann wird!?!?
Blaukorn (Nitrophoska) ist sehr gefährlich für die Umwelt, da es schon nach 14 Tagen tiefer gespült ist... und alles was die Pflanze in der kurzen Zeit nicht aufnehmen konnte, ist als Nitrat dann auch im Grundwasser angekommen... :eek:
Auf Grund der hohen Konzentrierung - ist ja für die Landwirtschaft entwickelt worden - wird fast immer bei der privaten Anwendung zuviel ausgebracht und die feinen Saugwurzeln werden regelrecht verätzt :22x22-emoji-u1f629:
 
Zuletzt bearbeitet:

Peppita68

Sämling
Seit
Jul 1, 2019
Beiträge
7
Gefällt mir
1
Danke für eure Antworten!
Dann bin ich jetzt auf jeden Fall schlauer und werde in Zukunft anders agieren...
 
A

Andreas

Gast
Hallo,
mein Lieblingshartriegel schwächelt...
Schon zum zweiten Mal mäkelt er vor sicher hin und hat einige schwache Triebe, die weisse bis blassgelbe Blätter haben. Der Busch ist schon fast 20 Jahre alt und war immer wunderschön. Er wurde regelmässig zurückgeschnitten und hat das immer gut vertragen. Seit dem letzten Jahr muckelt er nun vor sich hin. Er hat auch allgemein nur schwach ausgetrieben. Jehrelang war er immer völlig pflegeleicht. Hat jemad eine Ahnung, was das sein kann?
Schon jetzt Danke!
Ihm wird die Hitze zusetzen , decke ihn gegen direkte Sonnenstrahlung über Mittag mit einem leichten Tuch ab .
 
Oben