Gutes Buch um "Unkraut" zu erkennen

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.121
Gefällt mir
699
Kennt jemand ein richtig gutes Buch dafür?

Ich kenne relativ viele Unkräuter und auch namentlich. Leider nicht alle..
 

Andreas

Gartenguru
Seit
Dez 13, 2018
Beiträge
1.070
Gefällt mir
451
Standort
Chemnitz
Kennt jemand ein richtig gutes Buch dafür?

Ich kenne relativ viele Unkräuter und auch namentlich. Leider nicht alle..
[/QUOTE]
Liebe LilliaBella , ich habe mal gegoogelt , es gibt mehr Bücher über Unkräuter , als man vermutlich lesen kann .
Erstaunlich ist immer wieder , was man daraus machen kann . Hildegart von Bingen hat es uns ja vorgemacht .
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.121
Gefällt mir
699
Andreas, ich hatte so gehofft jemand kann ein gutes Buch empfehlen .

Im Internet bekommt man viereckige Augen nur vom suchen. Was war das früher schön als man in seiner Buchhandlung nachfragen konnte, die wussten immer Rat.


Ich kenne an die 100 Unkräuter namentlich, aber sehr viele nur vom Aussehen . Da kenne ich halt die Namen nicht-
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.270
Gefällt mir
1.086
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Liebe LilliaBella , ich habe mal gegoogelt , es gibt mehr Bücher über Unkräuter , als man vermutlich lesen kann .
Erstaunlich ist immer wieder , was man daraus machen kann . Hildegart von Bingen hat es uns ja vorgemacht .
[/QUOTE]
Mittlerweile findet man auf Flohmärkten und in Gebraucht-Bücher-Läden gute Fachbücher, weil viele sie rausschmeissen...
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.270
Gefällt mir
1.086
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Wir müssen wieder Themenkonform werden !
Hier sind wir es, aber das gleiche hab ich grad unter "HILFE!! Meine Gurke ist befallen!!??"
auch gedacht...
Und unter Kirschlorbeer geht's jetzt auch um Bambus... LilliaBella ist schuld :22x22-emoji-u1f61c: Nein, Du bist schuld Andreas hab' nochmal nachgeschaut :22x22-emoji-u1f61d:
 
Zuletzt bearbeitet:

Tripmadam

Sämling
Seit
Jun 19, 2018
Beiträge
7
Gefällt mir
2
Hallo LilliaBella,
ich persönlich finde "Wird das was - oder kann das weg? von Bärbel Oftring recht interessant.
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.121
Gefällt mir
699
Dankescbön.

Das ist ein gutes Buch, ich kenne es, es ist jedoch eher für Anfänger.

Ich kenne schon einiges an "Un"kraut , so aus dem Stehgreif an die 100 verschiedene. Aber alle kann man nicht kennen und ich stolpere des öfteren über seltenere Sorten.
Mit App suchen , da gibt es einige, da werde ich ebenfalls nie wirklich fündig.
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.121
Gefällt mir
699
Andreas,

ich hatte das Wort absichtlich als in " Un"kraut bezeichnet :22x22-08:...

Als Unkraut bezeichnet man Pflanzen der spontanen Begleitvegetation in Kulturpflanzenbeständen, Grünland oder Gartenanlagen, die dort nicht gezielt angebaut werden und aus dem Samenpotential des Bodens, über Wurzelausläufer oder über Zuflug der Samen zur Entwicklung kommen. Alternativ wird heute häufig von Beikraut oder Kulturpflanzenbegleitern gesprochen. Die Entfernung von Unkraut mithilfe von Werkzeugen wird als Jäten bezeichnet.
 

Andreas

Gartenguru
Seit
Dez 13, 2018
Beiträge
1.070
Gefällt mir
451
Standort
Chemnitz
Also für alle Nichtakademiker : Man bezeichnet Pflanzen , die man an einer Stelle nicht haben möchte , als Unkraut .
Klingt unfair .
Deswegen der Begriff " Wildkräuter " .
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.121
Gefällt mir
699
Yepp, genau so wird es hochoffiziell bezeichnet.

Wobei der Begriff Unkraut erst in denn letzten ca 40 Jahren so extrem negativ besetzt ist. Vorher hatten wir alle eine Wiese am Haus, keinen Rasen. Sogar der Sportplatz im Ort hatte mehr Wiese als Rasen.

Später ging es denn Leute immer besser und ihre Spleens wurden immer größer.

Ich erinnere mich an den heiligen Rasen eines kinderlosen Ehepaares in meiner, etwas weiteren, Umgebung.

Da wurden Grashalme, die zu lang waren, einzeln mit der Schere entfernt. Überall hingen Wespen und Insekten Fallen und die Garten Platten wurden mit dem Hochdruckreiniger mehrmals im Jahr gesäubert.
Wehe ein Ball aus der Nachbarschaft flog mal über denn Zaun oder Kinder waren nur etwas laut....
 

Dahlia

Jungpflanze
Seit
Jul 27, 2019
Beiträge
34
Gefällt mir
22
...und dabei fliegt gerne auch mal ...was an anderer Stelle im Garten steht auch herbei....Also an einer Stelle Beikraut und an der anderen Kulturpflanze . ...
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.121
Gefällt mir
699
Dahlia,
der Wind bringt unendlich viele Samen in unsere Gärten. Schönes und weniger schönes. Oder es ist im Vogelfutter, wir füttern ganzjährig, ist so manches Körnchen was mir keimender Weise Überraschungen bereitet.

Hanf oder Schlafmohn :22x22-14: aber auch Stechapfel, Hirse oder Getreide. Nur das Ambrosia, da bin ich hinter her um das sehr sehr schnell zu entsorgen.
100 % ordentlich muss nur die Küche sein, sonst nichts wirklich weil man darin lebt. Aber niemals der Garten.
 

Tripmadam

Sämling
Seit
Jun 19, 2018
Beiträge
7
Gefällt mir
2
Dankescbön.

Das ist ein gutes Buch, ich kenne es, es ist jedoch eher für Anfänger.

Ich kenne schon einiges an "Un"kraut , so aus dem Stehgreif an die 100 verschiedene. Aber alle kann man nicht kennen und ich stolpere des öfteren über seltenere Sorten.
Mit App suchen , da gibt es einige, da werde ich ebenfalls nie wirklich fündig.
Hallo LilliaBella,
hm, Gegenfrage: welche Intention sollte das Buch haben?
Ich habe hier noch das Buch "Essbare Wildpflanzen - 200 Arten bestimmen und verwenden" aus dem at-Verlag. Ist aber in der freien Natur nicht so praktisch anwendbar, meiner Meinung nach. Zwar sind die Pflanzenporträts nach den Umrissen der Blätter sortiert, aber der Aufbau der Fotos und Beschreibungen macht das Suchen und Finden nicht wirklich leicht.
Welche Apps / Webseiten hast Du denn bisher ausprobiert?
 

Hasenohr

Sämling
Seit
Jul 11, 2019
Beiträge
5
Gefällt mir
9
Ich kann auch keines benennen, aber ich suche jeweils auf den Flohmärkten, da fand ich die besten Bücher, denn die neuen sind leider nur voller schöner Bilder, aber wirklich informativ sind sie nicht.
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.121
Gefällt mir
699
Hasenohr, genau das ist es
In den neuen Büchern sind nur die gängigsten Arten zu finden. Die man sowieso kennt.
Nie seltenere .
Essbare Wildpflanzen davon gibt's viele. Aber immer nur mit Allerweltskram, meistens an die 200 Sorten.
Die kenne ich meistens alle.
Der französische Sternekoch aus Sinzig hat dazu gute Bücher heraus gegeben.


Es gibt aber tausende mehr an Pflanzen.
 

Limelight

Keimling
Seit
Aug 15, 2019
Beiträge
17
Gefällt mir
8
Hallo LilliaBella,
Schau mal hier rein:
„Die Kräuter in meinem Garten“ von Siegried Hirsch und Felix Grünberger
Die Pflanzen sind alphabetisch sortiert, macht das Suchen nicht einfach und das Buch ist etwas größer, also eher nicht geeignet um es in den Garten mitzunehmen.
Aber es sind ~500 Pflanzen drinnen und zu jeder Pflanze eine genaue Beschreibung, inklusive Tipps für die Verwendung.
Ich lese gerne darin, immer wieder.
 
Oben