Gartenteich anlegen für Neulinge

sonnenpflanzer

Keimling
Seit
Sep 1, 2018
Beiträge
16
Gefällt mir
4
Liebes Forum,

lange schlage ich mich schon mit dem Gedanken herum einen kleineren Gartenteich als Ruhe-Oase anzulegen (klein soll bedeuten, ca. 1,5 auf 2-3 Meter). Jetzt die Frage an Euch: Habt ihr Tipps für einen Anfänger - also was gilt es unbedingt zu beachten, dass aus dem Teich kein "Tümpel" wird und was gibt es als vorbereitende Maßnahmen, die man nicht unbedingt alle direkt imKopf hat?

Hat hier jemand bereits eigenhändig und vor allem erfolgreich einen Teich angelegt? ;-)
 

Blütenfreundin

Keimling
Seit
Sep 1, 2018
Beiträge
14
Gefällt mir
7
Liebes Forum,

lange schlage ich mich schon mit dem Gedanken herum einen kleineren Gartenteich als Ruhe-Oase anzulegen (klein soll bedeuten, ca. 1,5 auf 2-3 Meter). Jetzt die Frage an Euch: Habt ihr Tipps für einen Anfänger - also was gilt es unbedingt zu beachten, dass aus dem Teich kein "Tümpel" wird und was gibt es als vorbereitende Maßnahmen, die man nicht unbedingt alle direkt imKopf hat?

Hat hier jemand bereits eigenhändig und vor allem erfolgreich einen Teich angelegt? ;-)
 

Blütenfreundin

Keimling
Seit
Sep 1, 2018
Beiträge
14
Gefällt mir
7
Hallo, ja, das ist ein umfassendes Thema. Wir haben unseren Teich seit fünf Jahren, mit einigen Shubunkin's und Bitterlingen und bis zu diesem Sommer haben wir auch keine Pumpe oder ähnliches gebraucht. Es hat sich ein Klima gebildet mit Insekten und Wasserpflanzen, das bis jetzt keine Hilfe gebraucht hat. Vorher solltest du wissen, in welche Richtung der Teich gehen soll...eher modern oder naturnah, mit oder ohne Fischbesatz.
Wichtig fanden wir : die Auswahl der Teichfolie ( wir haben uns dann für eine aus Kautschuk entschieden ), die Einhaltung der Zonen, dass man auf keinen Fall zur Randbegrenzung oder als Hingucker im Wasser Kalksteine verwendet ( zu nährstoffreich ) ,die richtige Auswahl der Wasserpflanzen ( Filterwirkung )und der Standort. Bei uns besteht noch das Problem, dass unsere Schattenspender erst noch wachsen müssen und der Teich in voller Sonne liegt, deshalb hatten wir ein Schwebalgenproblem, das wir selbst noch durch Zulassen von kalkhaltigem Leitungswasser verstärkt haben...aber bei den Temperaturen, der Sonne und dem ausbleibendem Regen ging das nicht anders. Also musste ein Teichfilter her mit UV-Klärer und nach zwei Wochen war das Wasser wieder super. Wir können dir ein tolles Buch empfehlen, das wir wirklich ausgiebig gelesen und nach dem wir uns gerichtet haben ;) Vielleicht hilft dir das bei deinen Übelegungen !!!
20180906_084428-1.jpg
...und hier ein Bild...aber bei uns ist es wirklich naturnah ( bis auf den Filterschlauch) ;)
20180822_073128[1].jpg
 

sonnenpflanzer

Keimling
Seit
Sep 1, 2018
Beiträge
16
Gefällt mir
4
Hi Blütenfreundin,

danke für Deine ausführliche Antwort. Wir wollen auf jedenfall keinen Fischbesatz. Das von Dir empfohlene Buch werde ich mir auf jedenfall genauer anschauen. Bis unser Teich so toll wie eurer auf dem Foto aussieht, wird es wohl noch ein bisschen dauern ;-)

Gibt es noch weitere Nutzer mit Erfahrungen?
 

jana_mai

Sämling
Seit
Apr 23, 2019
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Hey,
also falls du (oder irgendwer) noch Tipps braucht. Ich habe meinen Teich zum Beispiel nicht nur mit Teichfolie, sondern auch mit Steinfolie ausgekleidet, weil dadurch der Teich auch natürlicher wirkt. Dadurch erhält man einen gleichmäßigen Übergang vom Teich zum Garten und außerdem schützt das dann die Teichfolie noch zusätzlich. Und kann sie halt gut überdecken. Ich hab zwar auch, wie Blütenfreundin noch Zierkiesel drum rum gestreut, aber mit ner Steinfolie könntest du dir das zum Beispiel auch sparen. Die Steinolie schütz auch vor UV Strahlen, was sich dann auch gut mit einem UV-Klärer kombinieren ließe. Also ich hab meine Steinfolie von hier https://www.aquagart.de/teichwelt/steinfolie/ und du kannst ja allgemein dir noch Tipps holen. Da hats halt auch nen Blog, der viele Sachen noch genauer anspricht. Aber ansonsten ist ja auch das Forum hier gerne für dich da. Gutes Gelingen, falls noch nicht begonnen =)
 

Blütenfreundin

Keimling
Seit
Sep 1, 2018
Beiträge
14
Gefällt mir
7
Hallo, da muss ich auch noch mal etwas los werden...wir hatten für unseren Teich auch keine Fische geplant, aber du musst dir darüber im Klaren sein, dass sich die Mücken über ein solches Biotop sehr freuen werden. Deshalb sind dann bei uns Fische eingezogen und da haben die Mückenlarven keine Chance :22x22-emoji-u1f605:
 
G

Gast133

Gast
Wir haben vor ca. 35 Jahren einen Teich angelegt, am Anfang mit Fischen (Geschenk vom Nachbarn). Die haben wir aber ziemlich bald wieder entfernt, weil der Teich kein gutes Gleichgewicht mehr hatte. Inzwischen gibt es einen zweiten, größeren Teich daneben, allerdings vom Gartenbauer angelegt, das wäre uns eine Nummer zu groß gewesen. Der ist auch schon wieder 25 Jahre alt. Im alten Teich hausen Frösche, die auch jedes Jahr brav laichen und u.a. viele libellenlarven. In beiden Teichen gibt es jede Menge Molche. Wir haben hier keine mückenplage, ich nehme an das liegt an den Wasserbewohnern, Fische müssen also nicht unbedingt sein...
Im Hintergrund sieht man den kleinen, älteren Teich. Wichtig ist m.E. dass unterschiedliche Wassertiefen geplant sind für div. Wasserpflanzen. Wirfüllen auch grundsätzlich kein Leitungswasser nach, lieber sinkt der Wasserstand, wie halt in der Natur auch... gutes planen und frohes schaffen wünsch ich euch!
1436
 
G

Gast133

Gast
Haha, die Gartenstühle stehen normalerweise nicht in den Beeten, wir waren heut am Rasen mähen ...
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.424
Gefällt mir
992
..und ich bekomme immer noch keine Bilder hier rein :22x22-emoji-u1f62a:. Unser Teich ist auch über 30 Jahre alt .
Uns war wichtig,dass immer genug Sauerstoff rein kommt, Umwälzpumpe. Fische haben ich auch einige, wenn die Fischreiher Dame nicht gerade da war. Seerose als Schattenspender, Uferzone mit Sumpfgewächsen, viele Wasserschnecken/Wellhorn Schnecken sorgen für ein gutes Gleichgewicht. Libellen sind in jedem Jahr dutzendweise da und Igel kommen oft vorbei.
 

Slowfox

Sämling
Seit
Okt 24, 2019
Beiträge
2
Gefällt mir
2
Standort
Flensburg
Moin, habe mich hier gerade registriert. Mein erster Thread. :22x22-07:
Ich fing mal an einen kl. Teich zu machen. Meine Terrasse ist waagerecht.
Dann kommt ein leichter Hang mit einem Rosenbeet, das nix mehr taugte.
Rosen raus, und die Erde nach vorne, so das eine Mulde mit einem Wall vorne entstand.
Folie rein, Wasser rein, Seerose rein. Fand ich toll und ein Wunsch nach mehr kam auf.
Bild 1.jpg


Dann habe ich den Teich nach und nach vergrößert. D.h., einmal klein, einmal mittel und
dann das Endziel.

2016-06-05 15.17.25.jpg
2016-06-19 20.48.07.jpg
 

Anhänge

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.771
Gefällt mir
1.842
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Moin, habe mich hier gerade registriert. Mein erster Thread. :22x22-07:
Ich fing mal an einen kl. Teich zu machen. Meine Terrasse ist waagerecht.
Dann kommt ein leichter Hang mit einem Rosenbeet, das nix mehr taugte.
Rosen raus, und die Erde nach vorne, so das eine Mulde mit einem Wall vorne entstand.
Folie rein, Wasser rein, Seerose rein. Fand ich toll und ein Wunsch nach mehr kam auf.Anhang anzeigen 3630

Dann habe ich den Teich nach und nach vergrößert. D.h., einmal klein, einmal mittel und
dann das Endziel.

Anhang anzeigen 3631Anhang anzeigen 3632
Hi Slowfox willkommen hier im Forum
Danke für Deine Bilder und den interessanten Beitrag :)
 
A

Andreas

Gast
Aber prüfe vorher die Anwesenheit von Waschbären , welche die Pumpe herausziehen und die Fische fressen , wie bei mir .
 

Slowfox

Sämling
Seit
Okt 24, 2019
Beiträge
2
Gefällt mir
2
Standort
Flensburg
Aber prüfe vorher die Anwesenheit von Waschbären , welche die Pumpe herausziehen und die Fische fressen , wie bei mir .
Ich denke, in Flensburg, fast Stadtmitte, (und doch wie auf dem Land) gibt es keine Waschbären. Und der Reiher, der bei
uns öfter auf dem Dach sitzt, der bekommt so schnell nix. Durch Sehrosen und Buschüberhang (links), sind die Fische geschützt.
Im Teich sind mindestens 50 Goldfische.
 
Oben