Gartenlaube undicht - Metalldach direkt auf altes Bitumendach?

bastian

Sämling
Seit
Jun 5, 2020
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Hallöchen miteinander!
Zunächst einmal finde ich es klasse, dass sich hier soviele Experten umtreiben und hoffe, dass jemand eine Idee zu folgendem Problem hat:
ich habe einen alten Garten mit alter Laube geerbt und arbeite derzeit an diesem großen Projekt.
Die Laube hat ein Bitumen-Dachpappendach, welches vom Vornutzer ausgebessert sein soll aber beim letzten Schauer deutlich undicht war.
Ich würde gern etwas haltbares haben.
Meine Frage:
Derzeit tendiere ich zu Metalldachpanelen. Kann ich die direkt über der Bitumenschicht anbringen? Ich würde Latten auf der Bitumenschicht anbringen, um dann darauf das neue "Dach" zu montieren. Spricht etwas dagegen? Das wäre natürlich praktisch und günstig und ich würde das nur machen, wenn darunter keine größeren Schäden am Holz sind.
Die Bitumenschicht abtragen wäre sehr aufwändig und ich würde gern Zeit, Geld und Aufwand sparen - aber natürlich nicht am falschen Ende.

Lieben Dank und viele Grüße
Ps.: Das Dach kann man ein wenig in diesem Video sehen bei Minute 4:30:
Ich begleite das Projekt gerade in einer kleinen (Hobby-)Videoserie und das Dach wird einiges an Arbeit und (Video-)Zeit in Anspruch nehmen ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

phf.schubert

Junggärtner
Seit
Mrz 22, 2020
Beiträge
128
Gefällt mir
54
Standort
Pfungstadt
Hallöchen miteinander!
Zunächst einmal finde ich es klasse, dass sich hier soviele Experten umtreiben und hoffe, dass jemand eine Idee zu folgendem Problem hat:
ich habe einen alten Garten mit alter Laube geerbt und arbeite derzeit an diesem großen Projekt.
Die Laube hat ein Bitumen-Dachpappendach, welches vom Vornutzer ausgebessert sein soll aber beim letzten Schauer deutlich undicht war.
Ich würde gern etwas haltbares haben.
Meine Frage:
Derzeit tendiere ich zu Metalldachpanelen. Kann ich die direkt über der Bitumenschicht anbringen? Ich würde Latten auf der Bitumenschicht anbringen, um dann darauf das neue "Dach" zu montieren. Spricht etwas dagegen? Das wäre natürlich praktisch und günstig und ich würde das nur machen, wenn darunter keine größeren Schäden am Holz sind.
Die Bitumenschicht abtragen wäre sehr aufwändig und ich würde gern Zeit, Geld und Aufwand sparen - aber natürlich nicht am falschen Ende.

Lieben Dank und viele Grüße
Ps.: Das Dach kann man ein wenig in diesem Video sehen bei Minute 4:20:
Ich begleite das Projekt gerade in einer kleinen (Hobby-)Videoserie und das Dach wird einiges an Arbeit und (Video-)Zeit in Anspruch nehmen ^^
Hallo bastian,

an Deiner Stelle würde ich mich erst einmal in einem Baumarkt kundig machen ob es nicht eine kostengünstigere Möglichkeit gibt, statt Blechdach.
 

bastian

Sämling
Seit
Jun 5, 2020
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Hallo Peter,
danke Dir für die Antwort. Ich hatte schon nachgesehen und auch Alternativen aus Kunststoff gesehen. Es wird wohl das eine oder das andere. Dachpappe, Bitumen- oder Teerschindeln möchte ich nicht nehmen - sie sind zwar günstiger, allerdings auch öfter auszutauschen als meine Favoriten.
 

Pflanzensammler

Obergärtner
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
997
Gefällt mir
873
Standort
Wesermarsch
Trapezblech hat einen gravierenden Nachteil: Schwitzwasser! Bei Temperaturunterschieden von Blech zu Luft kommt es zum "Schwitzen", es tropft an der Unterkonstruktion ab! Daher empfehle ich dringend imprägnierte Dachlatten o.ä. als Unterkonstruktion. Diese muss zwangsläufig unter das Blech um eine Hinterlüftung sicher zu stellen.
Schrauben würde ich aus Edelstahl nehmen damit die sich nicht über die Jahre verabschieden/wegrosten.
 

Tea

Solitärpflanze
Seit
Apr 8, 2020
Beiträge
55
Gefällt mir
21
Die Frage ist hier erst einmal: Was für ein Dach ist es? Flach-, Pult- o. Satteldach?
Beim Pult- o. Satteldach sind auch Schindeln od. Schiefer möglich. Beim Pultdach sollte man die Schräge beachten.
 

Tea

Solitärpflanze
Seit
Apr 8, 2020
Beiträge
55
Gefällt mir
21
D.h. du willst nur das Dach der Terasse erneuern?
 

bastian

Sämling
Seit
Jun 5, 2020
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Danke schonmal für die Antworten!
Es ist ein Satteldach mit flacher Neigung. Das ist das Dach der Gartenlaube. Direkt an das Dach angrenzend ist noch ein Pult-Terrassendach, was ich nicht ändern möchte/muss.
Wäre das Simpelste entsprechend wenn ich imprägnierte Latten (wegen des Schwitzwassers) erst längs, dann darauf quer zur Dachneigung anbringe und darauf dann Dachplatten?
Damit wäre Luftzirkulation, Ablaufmöglichkeit nach unten und Abstand gegeben, allerdings würde das recht hoch bauen, oder?
Was meint ihr?

Ps.: Habe den Hinweis auf das Dach im Video in meinem ersten Post angepasst - kein Wunder, dass es da Missverständnisse gab - es ist eher bei Minute 04:30 - davor sieht man noch kurz das Terrassendach.
 

Tea

Solitärpflanze
Seit
Apr 8, 2020
Beiträge
55
Gefällt mir
21
Ich denke, dass wird wirklich ziemlich hoch, dann kannst du ja gleich ein neues Dach decken. Es gibt unechte Schiefer. Frag mal im Baumarkt, ob man diese nicht verwenden kann auf der vorhandenen Dachpappe. Bei den Schiefern hast du lange Zeit ruhe.
 

Gartentomate

Keimling
Seit
Jan 31, 2020
Beiträge
18
Gefällt mir
13
Auf dem Viedeo ist die Dachneigung schwer abzuschätzen, aber ich glaube, für Schindeln gleich welcher Art ist es zu flach. Wenn's solide werden soll, altes Dach runter, Neues drauf. Wenn's schnell und billig werden soll, Trapezblech drauf. Eventuell auch ohne Lattung, durch die Trapezform ist ja eine Hinterlüftung gegeben, und literweise Schwitzwasser wird sich da nicht bilden.
 

bastian

Sämling
Seit
Jun 5, 2020
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Vielen Dank für die Tipps!
Es ist tatsächlich recht flach geneigt. Mit der Trapezform ist grundsätzlich ja wirklich eine Lüftung mit Durchzug erwärmter Luft gegeben, ich werde mal schauen, ob das nicht passen sollte.
Danke nochmal und eine schöne Woche allerseits!
 
Oben