Brennessel

Fiducia

Solitärpflanze
Seit
Okt 29, 2019
Beiträge
46
Gefällt mir
42
Standort
Ostfriesland
Brennesseln sind auch gut wie Spinat zu kochen. Gerade im Frühjahr, wenn der Gemüsegarten noch nicht viel hergibt ,nehme ich gern die noch jungen Triebspitzen der Brennesseln zum kochen. Man kann auch Giersch wie Spinat kochen, aber Brennesseln schmecken uns besser, die sind nicht so herb.
Brennesseln , wenn man sie erstmal hat, wachsen sie kraftig auf nährstoffreichen , feuchten Böden. Ich räume gerade eine Ecke im Garten frei von den Brennesseln, die haben mächtige Wurzeln..
Sie dürfen sonst gern bei uns wachsen, auch wegen den Schmetterlingen, aber überhand nehmen sollen sie nun auch nicht.
Von dem Brennesselverbot in Frankreich hatte ich noch nie gehört... da kann man ja sehen, wie wertvoll die Pflanze ist, wenn deren private Nutzung sogar die Wirtschaft schwächen könnte..
 

Maxi

Profigärtner
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
385
Gefällt mir
272
Brennesseln sind auch gut wie Spinat zu kochen. Gerade im Frühjahr, wenn der Gemüsegarten noch nicht viel hergibt ,nehme ich gern die noch jungen Triebspitzen der Brennesseln zum kochen. Man kann auch Giersch wie Spinat kochen, aber Brennesseln schmecken uns besser, die sind nicht so herb.
Brennesseln , wenn man sie erstmal hat, wachsen sie kraftig auf nährstoffreichen , feuchten Böden. Ich räume gerade eine Ecke im Garten frei von den Brennesseln, die haben mächtige Wurzeln..
Sie dürfen sonst gern bei uns wachsen, auch wegen den Schmetterlingen, aber überhand nehmen sollen sie nun auch nicht.
Von dem Brennesselverbot in Frankreich hatte ich noch nie gehört... da kann man ja sehen, wie wertvoll die Pflanze ist, wenn deren private Nutzung sogar die Wirtschaft schwächen könnte..
Fiducia, dass man damit Spinat kochen kann kenne ich auch, habs aber noch nicht selber ausprobiert, das nehme ich mir fest für nächstes Jahr vor, wenn wieder die jungen Blätter sprießen... :22x22-08:
 

bärchen

Junggärtner
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
88
Gefällt mir
52
Standort
82256
Brenesseln sind bei uns im Garten überall gewachsen. Auch auf dem Komposthaufen. Früher hat meine Oma sie wachsen lassen bis zu einer bestimmten Höhe, dann hat sie sie (ohne Handschuhe )abgeschnitten, zu einem Strauss zusammengelegt und dann damit an ihre Waden geschlagen.
Ist gut gegen Rheuma und übermüdete Beine. Es kitzelt zwar auf der Haut, ist aber immer noch besser zu ertragen als die Schmerzen.
Solange sie noch klein sind und keine Blüte haben kann man aus ihnen Spinat zubereiten. Schmeckt besser als jeder gekaufte Spinat und ist ausserdem auch gesünder, vorausgesetzt natürlich dass die Brenesseln keinerlei Chemikalien oder andere Schadstoffe abbekommen haben.
 

bärchen

Junggärtner
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
88
Gefällt mir
52
Standort
82256
Fiducia, dass man damit Spinat kochen kann kenne ich auch, habs aber noch nicht selber ausprobiert, das nehme ich mir fest für nächstes Jahr vor, wenn wieder die jungen Blätter sprießen... :22x22-08:
Habe erst jetzt gesehen, dass Ihr aus den Brenne
Brennesseln sind auch gut wie Spinat zu kochen. Gerade im Frühjahr, wenn der Gemüsegarten noch nicht viel hergibt ,nehme ich gern die noch jungen Triebspitzen der Brennesseln zum kochen. Man kann auch Giersch wie Spinat kochen, aber Brennesseln schmecken uns besser, die sind nicht so herb.
Brennesseln , wenn man sie erstmal hat, wachsen sie kraftig auf nährstoffreichen , feuchten Böden. Ich räume gerade eine Ecke im Garten frei von den Brennesseln, die haben mächtige Wurzeln..
Sie dürfen sonst gern bei uns wachsen, auch wegen den Schmetterlingen, aber überhand nehmen sollen sie nun auch nicht.
Von dem Brennesselverbot in Frankreich hatte ich noch nie gehört... da kann man ja sehen, wie wertvoll die Pflanze ist, wenn deren private Nutzung sogar die Wirtschaft schwächen könnte..
Guten Abend ,
habe gerade gelesen, dass Ihr aus den Brennesseln auch Spinat kocht. Lasst ihr dabei die Blätter der Brennesel eigentlich ganz oder zerkleinert Ihr Sie?
Wir haben sie nach dem Planchieren in einem Sieb abtropfen lassen, dann auf einem Holzbrett mit einem Holzmesser gehackt (mal grob, mal fein - je nach Lust und Laune ) und dann haben wir sie zubereitet.
 

Maxi

Profigärtner
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
385
Gefällt mir
272
Habe erst jetzt gesehen, dass Ihr aus den Brenne

Guten Abend ,
habe gerade gelesen, dass Ihr aus den Brennesseln auch Spinat kocht. Lasst ihr dabei die Blätter der Brennesel eigentlich ganz oder zerkleinert Ihr Sie?
Wir haben sie nach dem Planchieren in einem Sieb abtropfen lassen, dann auf einem Holzbrett mit einem Holzmesser gehackt (mal grob, mal fein - je nach Lust und Laune ) und dann haben wir sie zubereitet.
Bärchen - mit Brennesseln habe ich es ja noch nicht probiert, aber ich mache aus Mangold auch "Spinat"
Ich gebe in einen Topf etwas Öl, eine Zwiebel glasig anlaufen lassen, Knoblauch, dann kommen die zerkleinerten Mangoldblätter dazu, ein wenig Gewürzbrühe, lasse es kurz aufkochen.
Wer mag kann dann mit dem Stabmixer reingehen und pürieren, wenns zu flüssig ist kommt noch Saucenbinder rein oder mit Schlagsahne kann man auch verbessern und binden.
So würde ich das auch mit Brennessel machen, steht schon Plan für nächstes Jahr.
 
Oben