Bienenfreundliche Pflanzen?

Gartenlaus

Sämling
Seit
Mai 21, 2019
Beiträge
10
Gefällt mir
5
Hallo zusammen,

Ich bin aktuell dabei meinen Garten noch bienenfreundlicher zu gestalten und wollte daher mal wissen was bei euch so “bienenfreundliches” wächst?
 

LilliaBella

Obergärtner
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
726
Gefällt mir
417
Gartenlaus,
ich habe ungefähr 20 qm Phacelia ( Bienenfreund ) ganz gezielt ausgesät.

Hier im Thread, da habe ich versucht Blumenbilder hochzuladen als Test, siehst du die Samentüte.

Sonst habe ich 120 Lavendel als Umrandung stehen, darin haben letztes Jahr die Hummeln, Bienen und Schmetterlinge Party gefeiert vor Begeisterung. Genau wie im blühenden Efeu.

Sonst , viele Kräuter , die auch blühen und Blumen wenn es geht mit nicht gefüllten Blüten. Wobei ich auch einige habe die keine Bienen anlocken.Bei dem größeren Angebot ist das dann aber nicht so schlimm.
 

Gartenlaus

Sämling
Seit
Mai 21, 2019
Beiträge
10
Gefällt mir
5
Ja Lavendel bin ich aktuell am züchten u d möchte dann paar Quadratmeter davon einpflanzen. Das gute daran, er lockt Bienen an und hält Mücken fern :)

Hab grad ne tolle Liste mit bienenfreundlichen Pflanzen gefunden. Ich denke hier werd ich auch nochmal fündig :) https://welt-der-biene.de/bienenschutz/
 

LilliaBella

Obergärtner
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
726
Gefällt mir
417
Auch wenn es oft geschrieben wird, Lavendel hält überhaupt keine Mücken fern.

Da musst du selber vorbeugen, damit sie nicht in deine Nähe kommen . Regentonnen, Gießkannen oder Pfützen, alle temporären Gewässer , sind ideale Brutstätten für die Stechmücken .
Denn Mückenweibchen legen ihre Eier am liebsten in stehenden, nährstoffreichen Gewässern ab.
Da immer gut abdecken.

Insekten aller Art lieben blühende Kräuter. Minzen, Oregano , Salbei darauf fliegen sie da summt und brummt es.
Mohn, Passionsblumen , Trichterwinden, meine orange Campsis da hatte ich letztes Jahr wirklich Unmengen an Insekten aller Art.

In einer Ecke lasse ich Brennnessel stehen, damit die Raupen auch etwas zu futtern haben und auch Disteln sehen bei mir.
 

Carla

Sämling
Seit
Jun 8, 2019
Beiträge
6
Gefällt mir
1
Hallo, bei mir ist vor ein paar Jahren eine mauretanische Malve aufgetaucht. Ich weiß nicht, ob ich sie mit einer Samenmischung selbst ausgesät habe, oder ob sie von allein gekommen ist. Das sind imposante Pflanzen, bis zu 1,5 m hoch, absolut pflegeleicht (wachsen bei mir im eher trockenen Halbschatten und werden nicht gegossen), blühen wunderschön und sind bei den verschiedenen Wildbienen sehr beliebt. Das sieht sehr hübsch aus, wenn die Bienendämchen eine hellviolett eingestaubte Brust haben.
Man muss nur damit zurechtkommen, dass sie sehr ausbreitungswillig ist und sich in alle Richtungen selbst versagt.

Ansonsten geht gerade die Post ab beim wilden Wein, was halt ebenfalls sehr ausbreitungswillig ist.
 
Oben