Baum drückt gegen Sichtschutzwand

Baeumschen

Sämling
Seit
Jun 18, 2020
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

schon jetzt vielen Dank für eure Hilfe.

Folgendes Problem:
Ein Flieder wächst von außen gegen eine Sichtschutzwand aus Holz. Seit diesem Frühling ist er direkt dran. Der Flieder darf nicht gefällt werden.

Es besteht die Sorge, dass die Sichtschutzwand, die aus mehreren miteinander verbunden Elementen besteht, kaputt geht . Das betroffene Element wird durch zwei Pfosten gehalten, einer ist "ein wenig" einzementiert, der andere nur eingegraben.

Die Fragen:
Bemerkt der Flieder den Widerstand und ändert nun automatisch seine Wuchsrichtung?
Falls nein: Sichtschutzwand mit Säge bearbeiten, damit der Stamm durchwachsen kann?
Leider kann die Wand auch nicht so einfach versetzt werden.

Vielen Dank für eure Ideen/Tipps.

Viele Grüße vom
Bäumschen
 

Anhänge

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
1.279
Gefällt mir
791
Hallo zusammen,

schon jetzt vielen Dank für eure Hilfe.

Folgendes Problem:
Ein Flieder wächst von außen gegen eine Sichtschutzwand aus Holz. Seit diesem Frühling ist er direkt dran. Der Flieder darf nicht gefällt werden.

Es besteht die Sorge, dass die Sichtschutzwand, die aus mehreren miteinander verbunden Elementen besteht, kaputt geht . Das betroffene Element wird durch zwei Pfosten gehalten, einer ist "ein wenig" einzementiert, der andere nur eingegraben.

Die Fragen:
Bemerkt der Flieder den Widerstand und ändert nun automatisch seine Wuchsrichtung?
Falls nein: Sichtschutzwand mit Säge bearbeiten, damit der Stamm durchwachsen kann?
Leider kann die Wand auch nicht so einfach versetzt werden.

Vielen Dank für eure Ideen/Tipps.

Viele Grüße vom
Bäumschen
Ich fürchte der Fliederstamm wird die Sichtschutzwand umdrücken, beides lässt sich nicht mehr lange dort halten, eines davon muss weichen...
So eine Sichtschutzwand kann schon ein Sturm umreißen so sie nicht richtig montiert wurde, ein wenig einzementiert ist da für so einen Fliederstamm ein Kinderspiel, die weg zu drücken...

Also -zur Frage 1 - nein der Flieder ändert nicht seine Wuchsrichtung durch den Wiederstand der Sichtschutzwand
Frage 2 - von der Sichtschutzwand oben einen Ausschnitt machen damit der Stamm Platz hat geht schon.
 

Baeumschen

Sämling
Seit
Jun 18, 2020
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Vielen Dank für deine Antwort.

Dann muss der Sichtschutz wohl mit der Säge bearbeitet werden.

Ein Bekannter erzählte noch etwas von einer Baumstütze...eine Art Stab, der den Flieder davon abhalten soll, in die Richtung zu wachsen. Das kann ich mir aber nur schwer vorstellen.

Schöne Grüße
Bäumschen
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
1.279
Gefällt mir
791
Vielen Dank für deine Antwort.

Dann muss der Sichtschutz wohl mit der Säge bearbeitet werden.

Ein Bekannter erzählte noch etwas von einer Baumstütze...eine Art Stab, der den Flieder davon abhalten soll, in die Richtung zu wachsen. Das kann ich mir aber nur schwer vorstellen.

Schöne Grüße
Bäumschen
Für irgendeine Befestigung, Holzpfahl , die den Stamm weg vom Zaun wachsen lässt stelle ich mir bei einem Stamm dieser Größe/Stärke als unmöglich vor..
 

Tea

Solitärpflanze
Seit
Apr 8, 2020
Beiträge
55
Gefällt mir
21
Warum darf der Flieder nicht gefällt werden? Er ist nach meiner Ansicht zu dicht. Ich würde mal mit dem Nachbarn oder der Gemeinde reden.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
2.940
Gefällt mir
2.889
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Grundsätzlich kann jeder lebende Baum, jeder Größe in eine neue Wuchsrichtung gezwungen werden.
Es ist nur eine Frage des technischen und zeitlichen Aufwandes.
Druck-Spriese, Seilabspannung mit Bodenanker oder Wurzel-Teilkappungen - alles bewährte Mittel.
Das haben wir mit ganz anderen Kalibern gemacht, als dieser kleine Flieder.
Zum Baum kann ich nur empfehlen einen Fachmann hinzu ziehen, da bringen Ratschläge von Laien gar nichts, denn nur der kann Vorort sagen, was wie geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Baeumschen

Sämling
Seit
Jun 18, 2020
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Vielen Dank für die Antworten.

Es klingt recht aufwändig, die Wuchsrichtung zu ändern. Günstig ist es sicher auch nicht. Stachelbär, wäre ein Garten- und Landschaftsbauer der richtige Ansprechpartner dafür?
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
2.940
Gefällt mir
2.889
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Es klingt recht aufwändig, die Wuchsrichtung zu ändern. Günstig ist es sicher auch nicht. Stachelbär, wäre ein Garten- und Landschaftsbauer der richtige Ansprechpartner dafür?
Baeumschen, der Ausbildungsplan zu Gärtner und Gala-Bauern beinhaltet dieses Thema nicht.
Und bei den Baumpflegern (Fachagrawirt für Baumpflege) wird auch nur das Abstützen gegen Abbrechen oder Umfallen thematisiert. Bei Baumschulgärtnern spielt das schon gar keine Rolle.

Das heisst aber nicht, dass es in Deiner Reichweite einen Gärtner geben könnte, der auf altes Wissen oder Erfahrung zurückgreifen kann.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
504
Gefällt mir
180
Wenn der Flieder nicht gefällt werden soll/darf, du evt. nicht zu viel (finanziellen) Aufwand treiben magst. Wäre es doch noch eine Überlegung den Sichtschutz anders zu gestalten.

z.B. Stattdessen eine textile Sichtschutzmatte (hinter?) den Flieder setzen. Oder auch den jetzt vorhandenen Sichtschutz etwas hinter dem Flieder neu (richtig) aufstellen.
Der Klügere gibt nach und der Dumme fällt dann evt. um. :22x22-emoji-u1f604:

Gibt ja noch einige Optionen :22x22-08:
 
Oben