Arbeitsschutz

A

Andreas

Gast
Guten Abend , liebe Gartenfreunde !
Wie haltet ihr es mit dem Arbeitsschutz bei Arbeitseinsätzen ?
Es ist ja gesellschaftliche Tätigkeit und damit versichert .
Aber dazu gehört auch richtiges Verhalten und richtige Bekleidung .
So kommt bei uns ständig einer in Badelatschen zum Arbeitseinsatz , andere benutzen keine Schutzhandschuhe .
Ich habe angeregt , wie früher ein Arbeitsschutzbuch einzuführen .
Früh kann man kurz eine Belehrung durchführen , jeder unterschreibt und fertig .
Ist nun noch in der Überlegung des Vorstandes .
Wie ist es bei euch ?
Ein schönes Wochenende wünscht
Andreas
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.423
Andreas,
Seit ihr wirklich versichert wenn jemand in Badelatschen zum Arbeitseinsatz kommt?

Ich glaube das nicht.
 
A

Andreas

Gast
Prinzipiell sind wir versichert , wenn einem Gartenmitglied ein Mißgeschick unterläuft .
Kommt es aber zur näheren Untersuchung , ist ein Mann in Badelatschen nicht versichert bzw. ist mitverantwortlich .
Das eben will ich vermeiden mit dem Arbeitsschutzbuch .
Da kann man sagen : " Hier , Igor , du hast unterschrieben , aber hast dich nicht daran gehalten " .
Damit ist der Verein auf der sicheren Sache .
Lieben Dank für das Interesse , liebe LiliiaBella !
 
A

Andreas

Gast
Dankeschön , liebe LiliaBella .
Es ist schade , daß sich in dieser Rubrik wenig tut .
Vielleicht war es ein Fehler , daß ich mir das gewünscht habe .
Liebe Grüße
Andreas
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.126
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hi Andreas,
hab ein bißchen Geduld. Vielleicht gibt es noch nicht viel Forianer die auch in einem Kleingartenverein Mitglied sind...
Ausser Tiogo kenn ich auf Anhieb keinen...
Liebe Grüße
Stachelbär
 

Dahlia

Junggärtner
Seit
Jul 27, 2019
Beiträge
157
Ich finde die Idee gut eine Unterschrift einzuholen.
Sicherlich steht irgendwo beschrieben wie die korrekte Kleidung bei einem Arbeitseinsatz aussieht. Und die Kenntnis darüber lasst ihr euch dann bestätigen.
Eventuell reicht aber auch das Ansprechen des Themas mit dem konkreten Hinweis darauf, dass dann kein Versicherungsschutz besteht.
 
A

Andreas

Gast
Danke für deine Antwort .
Eine Unterschrift ist schon besser , es gibt immer Leute , die dann sagen " Das habe ich nicht gewußt ".
 

Fortschritt

Sämling
Seit
Okt 8, 2020
Beiträge
2
Hallo, also bei mir ist das Thema gerade auch neu aufgekommen, ich als Vorstand von knapp 300 Gärten möchte natürlich das unsere fleißigen Bienchen ohne Schaden Ihre Arbeit verrichten können. deshalb suche ich schon wie blöde eine Belehrung ohne alles neu schreiben zu müssen für die Gruppenleiter die das in Ihren Arbeitseinsätzen und die jeweiligen Pächter umsetzen sollen.
 

Tea

Moderator
Seit
Apr 8, 2020
Beiträge
81
Standort
Berlin-Brandenburg
Habe mich auch mit diesem Thema bereits beschäftigen müssen. Es handelt sich hier um verschiedene Arbeiten von Traktor fahren über Heckenschere führen - Bäume/Hecken sägen/schneiden bis zu einfacheren Arbeiten.
Habe im Internet etwas gefunden, was nicht schlecht ist und als Grundlage gebraucht werden kann.
Leider muss ich meine Beauftragten auf die Füße klopfen, dass ich wenigstens 1x im Jahr die Unterschriftenliste für die Sicherheitsbelehrung zurück erhalte.
In unserem Kreisverband wurde dieses Thema noch nicht angesprochen, aber da wir einen öffentlichen Spielplatz haben, musste ich mich u.a. damit beschäftigen.
Spezielle Arbeitsschutz-HInweise habe ich. Falls jemand etwas benötigt.
 

Anhänge

  • i-8610.pdf
    3,9 MB · Aufrufe: 8
  • r-2109.pdf
    217,9 KB · Aufrufe: 6
Oben