Anthurie

EvelyneG

Sämling
Seit
Okt 7, 2019
Beiträge
4
Gefällt mir
1
Ich habe vor mehreren Jahren einen Ableger von einer großen Anthurie geschenkt bekommen. Die Pflanze hat seit dieser Zeit regelmäßig geblüht auch gleichzeitig mehre Blüten . Jetzt sieht die Pflanze aber immer mehr unschön aus weil sie nur in die Höhe wächst aber keinen Ableger in die Breite entwickelt. Genauer gesagt ist da wie ein langer Stamm dann kommen die großen dekorativen Blatter und auch die Blüten. Stelle ich mir das Gewächs in zwei Jahren vor ist der kale Stamm einem Meter hoch und oben kommt dann der Rest. Gibt es eine Möglichkeit die Pflanze einzukürzen oder anderweitig anzuregen das Ableger gebildet werden. Ich habe noch eine Pflanze dieser Art die aber erst die Hälfte groß ist.
Wer kann mir helfen?
 

Anhänge

Maxi

Junggärtner
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
144
Gefällt mir
94
Hallo Evelyne - Anthurien mögen keinen Rückschnitt, das mal als erstes.
Ich würde dir raten, die Pflanze in ein für Anthurien geeignetes Substrat umzutopfen, der Standort sollte heller sein als man am Foto sieht, regelmäßiges düngen, dann verzweigt sie sich auch wieder von unten weg.
Wenn man den Pflanzen nicht das bietet, was sie brauchen, lassen die einem das auch beim Wuchs spüren.:22x22-07:
 

EvelyneG

Sämling
Seit
Okt 7, 2019
Beiträge
4
Gefällt mir
1
Hallo Maxi,
ich habe die Pflanze nur wegen des Fotos auf den Tisch gestellt. Sonst hat Sie einen Fensterplatz und blüht ja auch sehr schön. Gedüngt habe ich nicht wirklich regelmäßig .Welchen Dünger würdest Du empfehlen?
 

Maxi

Junggärtner
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
144
Gefällt mir
94
Ok, wenn sie eh hell steht, dann passt es!
Düngen mit einem Handelsüblichen Blumen/Blütendünger alle 2 Wochen, im Winter etwas weniger.
Wann hast du denn das letzte mal umgetopft?
Solltest du vorhaben, umzutopfen weil die Erde verbraucht ist, dann erst acht Wochen später wieder mit dem Düngen anfangen.
Versuchs mal so, zurückschneiden kannst dann noch immer, wenns damit auch nicht klappt, eine buschigere Pflanze zu ziehen.
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.424
Gefällt mir
990
Anthurien gehören zur Familie der Aaronstab Gewächse .

Sie wollen eine saures Bodensubstrat, mögen also keine normale Blumenerde und auch kein kalkhaltiges Gießwasser.

Selber habe ich eine üppige wachsende mit weißen Hochblättern im Topf, die schneide ich schon zurück . Achte aber darauf , dass mindestens vier Blätter an der Pflanze stehen bleiben.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.422
Gefällt mir
1.407
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Anthurien gehören zur Familie der Aaronstab Gewächse .

Sie wollen eine saures Bodensubstrat, mögen also keine normale Blumenerde und auch kein kalkhaltiges Gießwasser.

Selber habe ich eine üppige wachsende mit weißen Hochblättern im Topf, die schneide ich schon zurück . Achte aber darauf , dass mindestens vier Blätter an der Pflanze stehen bleiben.
Chapeau !
...mit wenig Worten alles Entscheidende zur Pflege und Erhalt der Anthurien gesagt :22x22-00:

P.S.: Azaleen- und Rhododendron-Dünger empfehle ich...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben