Amaryllis, Ritterstern (Hippeastrum) von der Terrasse ins Winterquartier

bärchen

Gärtner
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
233
Gefällt mir
124
Standort
82256
Danke. Da bin ich ja beruhigt. Habe schon angefangen, an mir selber zu zweifeln.
Weisst Du - es ist zwar nicht schön, aber beruhigend zu wissen, dass auch bei Fachkräften nicht alles rund läuft.
Genau so, wie bei einem Arzt, wenn er selber mal krank wird.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.976
Gefällt mir
1.996
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
bärchen die Amarylis brauchen zuweilen, besonders wenn sie während des Sommers nicht genügend gewachsen sind und dem zufolge, nach dem Einzug der Blätter, zuwenig Reserven in der Zwiebel eingelagert haben. Ins besondere Kleine Zwiebel treiben oft keine Blüte - Halte durch ;)

Meine Rittersterne hatte ich seit September nicht mehr gegossen und Ende Oktober von der Terrasse rein geholt und vors Fenster gestellt (Beitrag #11 + #20)
Haben dann nur äußerst langsam die Blätter aufgegeben, wie schon berichtet.
Am 1. Dez habe ich sie dann in den dunklen Keller bei 12°-14° gestellt.
Der erste Blütentrieb zeigte sich nach 8 Wochen (Beitrag #39)
Gestern habe ich eine weitere Blütenspitzen entdeckt.
Mir scheint, der wichtigste Pflegetip ist Geduld - manchmal brauchen die Amaryllis eine gefühlte Ewigkeit, bis sie sich entschieden haben, Blüte oder Blätter zu treiben - am besten - nicht beachten

Amaryllis 2020-02_01.jpg ... Amaryllis 2020-02_02.jpg ...anklicken vergrößert

Diese dicke Zwiebel, ohne Lichtentzug, beginnt sechs Tochterzwiebeln zu bilden :22x22-emoji-u1f601: Sie wächst in einem Kübel mit einem Engelstrompeten-Hochstamm. Dieser bedurfte einer gewissen Feuchtigkeit im Winterquartier, die auch von der Amaryllis genutzt wurde. Auch ein Grund warum sie keine Blüte getrieben hat.
Amaryllis 2020-02_03.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Maxi

Profigärtner
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
550
Gefällt mir
403
Vielen Dank. Diese Bilder wirken auf mich beruhigend, denn nun weiss ich, dass es nicht allein an mir liegt, dass
noch keine Ansätze von Blüten da sind. Werde nun versuchen mein Bestes zu geben. Wer weiß - vielleicht fangen sie dann im Sommer an, zu blühen:22x22-emoji-u1f607:. Auch die Geranien haben ja erst Ende August mit dem Blühen angefangen und nun meinen sie, sie müssen weiter so machen.
Bärchen, eine ganz stinknormale Anleitung, wie man Amaryllis wieder zum blühen bringt...
images.png
 

bärchen

Gärtner
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
233
Gefällt mir
124
Standort
82256
Bärchen, eine ganz stinknormale Anleitung, wie man Amaryllis wieder zum blühen bringt...
Anhang anzeigen 5453
Grüß Dich Maxi

Viele Dank für die Anleitung. So eine hab ich mir schon vor einigen Jahren ´mal ausgedruckt. Die ist allerdings nicht in Bildern sondern in Textform. Habe auch versucht, sie zu befolgen, aber die Amaryllis haben nicht mitgespielt, denn obwohl ich das Giessen wie beschrieben eingestellt habe sind die Blätter grün geblieben. Die eine hatte sogaar an Weihnachten noch grüne Blätter. Im Anhang schicke ich nun ein aktelles Bild( cca 2 Stunden alt)
 

Anhänge

Maxi

Profigärtner
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
550
Gefällt mir
403
Wichtig ist das Düngen wie auf der Fototafel gezeigt, und die Ruhephase.
Hast sie auch in frische Erde umgepflanzt?
 

bärchen

Gärtner
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
233
Gefällt mir
124
Standort
82256
Eben. Lt deiner Fototafel und meiner Liste soll man im Februar die verwelkten Blüten abschneiden. Die haben aber noch nicht mal zu einer Blüte angesetzt.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.976
Gefällt mir
1.996
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Da ich bei meinen Amaryllis erst das Laub abschneide, wenn es eingetrocknet ist, verschiebt sich die Blüte zuweilen bis in den April & Mai - Mir gefällt das, vor allem,
wenn sie zwischen Frühlingsblühern auf der Terrasse stehen :22x22-emoji-u1f603:

Amaryllis_01.jpg

Amaryllis_02.jpg

Amaryllis_03_Topf-3.jpg


Diese gefielen mir so gut, dass ich den Kübel von der Terrasse reingeholt hatte...

Amaryllis_04_Topf-2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

bärchen

Gärtner
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
233
Gefällt mir
124
Standort
82256
@bärchen
Anhang anzeigen 5470
Erstaunlich grün für einen 6-wöchigen Aufenthalt in einem kühlen Karton ohne Licht :22x22-13:
Ich sag ja, die verarschen mich nach Strich und Faden. Ob das eine Knospe ist?- glaub ich nicht, denn es fühlt sich genau so dünn an wie ein normales Blatt.
Aber Du hast teilweise Deine Am. allein in großen Töpfen stehen.? Ich dachte, die gehören in klein Töpfe,
damit sie von unten das Wasser aufnehmen können :22x22-13:
Und die, welche bei´m Storchenschnabel stehen, sind die im selben Topf, oder hast Du die einfach nur im separaten Topf reingestellt? Ich hab auch so einen Storchenschnabel auf dem Balkon stehen, aber der kriegt auch Regenwasser von oben ab und die Am. soll man ja nicht von oben giessen. Übrigens der Storchenschnabel blüht weiß.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.976
Gefällt mir
1.996
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Aber Du hast teilweise Deine Am. allein in großen Töpfen stehen.? Ich dachte, die gehören in klein Töpfe,
damit sie von unten das Wasser aufnehmen können :22x22-13:
Und die, welche bei´m Storchenschnabel stehen, sind die im selben Topf, oder hast Du die einfach nur im separaten Topf reingestellt? Ich hab auch so einen Storchenschnabel auf dem Balkon stehen, aber der kriegt auch Regenwasser von oben ab und die Am. soll man ja nicht von oben giessen. Übrigens der Storchenschnabel blüht weiß.
Die schwarzen sind 3-Lit-Töpfe, um große Zwiebeln zu bekommen, müssen auch die Wurzeln Platz haben, sich entfalten zu können.
Auch habe ich bis zu 5 Zwiebeln in 35-Liter-Kübel gepflanzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

bärchen

Gärtner
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
233
Gefällt mir
124
Standort
82256
Welche schwarzen? ich sehe da, aufeinen Bildern nur braune, grosse Töpfe. Oder bin ich farbenblind? :22x22-emoji-u1f602:
 

bärchen

Gärtner
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
233
Gefällt mir
124
Standort
82256
so grosse Pötte habe ich nicht viele in der Wohnung 2 davon sind belegt mit Aloe Vera, einer mit einer Clivie in Hydrokultur und einer (30l ) mit einer Palme. Dieser allerdings steht fest, kommt also im Sommer nicht raus auf den Balkon, weil er zu groß ist. Die Palme reicht bis an die Zimmerdecke. Und auch die Clivie steht das ganze Jahr über am Flur, in der Nähe des Fensters. Habe schon mit dem Gedanken gespielt, die Töpfe mit den Amaryllis zu der Palme in den Topf zu stellen, aber dann würden sie vor der Heizung und unter dem Fenster (Ostseite) stehen.
 
Oben