So pflegen Sie die Feuerlilie – Tipps und Tricks

Die Feuerlilie (bot. Lilium bulbiferum) ist eine in Europa weit verbreitete Wildpflanze, leider aber selten geworden und daher geschützt. Mit ihren orange-roten Blüten ist diese pflegeleichte Pflanze aber auch ein toller Blickfang in Ihrem Garten.

feuerlilie-pflege
Die Feuerlilie mag es warm und sonnig

Der richtige Standort

So richtig wohl fühlt sich die Feuerlilie an einem sonnigen und warmen Platz, auch in der Natur bevorzugt sie sonnige Standorte wie Wiesen und Geröllflächen. Dabei sollte der Boden jedoch nicht zu trocken sein, sondern lieber leicht feucht. Er darf dabei gern kalkhaltig sein, aber auch leicht saurer Boden wird relativ gut vertragen

Lesen Sie auch

Das Pflanzen der Feuerlilie

Wie bei vielen anderen Zwiebelpflanzen auch, ist die Pflanztiefe bei der Feuerlilie sehr wichtig. Die Zwiebel sollte etwa zwei- bis dreimal so tief in die Erde, wie die Zwiebel groß ist. Pflanzen Sie erst im späten Frühjahr, wenn die Frostgefahr sinkt. Bei nachlassender Blühfreudigkeit sollten Sie die Feuerlilie umpflanzen.

Richtig gießen und düngen

Der Boden um die Feuerlilie sollte relativ gleichmäßig feucht sein, daher ist das Gießen sehr wetterabhängig. Vermeiden Sie lang anhaltende Trockenheit, vor allem während der Blütezeit. Düngen sollten Sie Ihre Feuerlilie von ersten Austreiben bis zum Ende der Blütezeit. Normaler Dünger für Blühpflanzen ist völlig ausreichend.

Die Feuerlilie richtig schneiden

Ein Rückschnitt ist bei der Feuerlilie nicht zwingend erforderlich. Es ist jedoch zu empfehlen, die ausgeblühten Blütenstände zu entfernen, so bildet die Pflanze keine Samen. Schneiden Sie die Blätter aber erst ab, wenn diese völlig verwelkt sind, denn die Zwiebel benötigt die darin enthaltenen Nährstoffe.

Die Feuerlilie im Winter

Auch im Winter benötigt die robuste und pflegeleichte Feuerlilie keine besondere Pflege. Es ist jedoch sinnvoll, sie vor übermäßiger Nässe zu schützen. Sie ist frosthart bis etwa – 17 °C.

Das Wichtigste in Kürze:

  • ausdauernde krautige Pflanze
  • pflegeleicht und anspruchslos
  • langlebig und robust
  • Standort: am liebsten warm und sonnig, Halbschatten möglich
  • Boden: durchlässig, humos, leicht kalkhaltig, nicht zu trocken, lieber leicht feucht
  • winterhart bis ca. – 17 °C

Tipps

Holen Sie sich keine Feuerlilie aus der freien Natur. Dies Pflanze ist recht selten geworden und gehört zu den geschützten Arten.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Lillusion/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.