Durchwurfsieb – Ein kleiner Kaufratgeber

Mit einem Durchwurfsieb holen Sie buchstäblich das Beste aus Ihrem Kompost heraus. Dieses praktische Gartenutensil hilft Ihnen, unerwünschte Bestandteile aus dem Humus herauszusieben. Worauf Sie beim Kauf eines Durchwurfsiebes achten sollten, beschreibt Ihnen unser Ratgeber. Überdies liefern wir Ihnen mehrere Empfehlungen für gute, funktional einwandfreie Modelle - auf Basis vertrauenswürdiger Amazon-Rezensionen.

durchwurfsieb
Ein Durchwurfsieb im Garten wird vor allem dann benötigt, um Kompost von Grobheiten zu reinigen

Unsere Empfehlungen

Material Streckmetall
Maschenweite ca. 40 x 15 mm
Maße 100 x 60 cm
Gewicht ca. 3 kg
Feuerverzinkt ja

Beim Durchwurfsieb von Brista stimmt den meisten Amazon-Rezensionen zufolge das Preis-Leistungs-Verhältnis absolut. Der Großteil der Käufer lobt die solide Verarbeitung und den trotz der zarten drei Kilogramm stabilen Stand. Vorteile sind überdies das angesprochene leichte Gewicht, das dem Gärtner einen äußerst komfortablen Transport ermöglicht, und der Fakt, dass dieses Sieb feuerverzinkt und damit gut vor Rostbildung geschützt ist.

Material Streckmetall
Maschenweite ca. 14 x 14 mm
Maße 120 x 80 cm
Gewicht ca. 8,7 kg
Feuerverzinkt ja

Wie unser Vergleichssieger besteht auch das Durchwurfsieb von DEMA aus robustem, feuerverzinktem Streckmetall. Es ist jedoch etwas größer – bei einer deutlich kleineren Maschenweite. Gärtner, die Ihren Kompost besonders fein sieben wollen, profitieren natürlich von diesen Merkmalen. Das Gewicht fällt erheblich höher aus als beim Modell von Brista, was allerdings die Standfestigkeit verbessert. Rezensenten bei Amazon beschreiben das Sieb als „anständig funktionierend“ und effizient.

Material Stahldraht
Maschenweite ca. 20 x 20 mm
Maße 100 x 60 cm
Gewicht ca. 6,2 kg
Feuerverzinkt nein

Durch das relativ hohe Eigengewicht steht das Durchwurfsieb von VOREL stabil, wie die meisten Käufer des Produkts bestätigen. Die Maschenweite ist etwas größer als beim Modell von DEMA, sodass der Humus nicht ganz so fein gesiebt wird. Ob dies nun einen bedeutenden Nachteil darstellt, muss jeder Gärtner für sich entscheiden. Es kommt schließlich immer darauf an, wie genau der Kompost zusammengesetzt ist. Dass dieses Durchwurfsieb „nur“ Platz 3 in unserem Vergleich hat, liegt daran, dass die Verzinkung fehlt. Dadurch besteht Rostgefahr. Ansonsten gilt die Ausführung allerdings als wertig.

Kaufkriterien

Material

Die meisten Durchwurfsiebe sind aus extra robustem, stabilem und widerstandsfähigem Metall hergestellt. Manche bestehen aus Edelstahl. Liebhaber natürlicher Materialien entdecken mitunter auch Durchwurfsiebe mit einem Rahmen aus Holz, beispielsweise wetterfestem Lärchenholz. Nach solchen Modellen muss man allerdings gezielt suchen, denn Holzausführungen sind klar in der Unterzahl.

Maschenweite

Je nachdem, ob Sie den Kompost, die Erde oder den Sand eher grob oder fein sieben möchten, benötigen Sie ein Durchwurfsieb mit grob- oder feinmaschige(re)m Gitter. Hinsichtlich der Maschenweite gibt es ein relativ breites Spektrum. Sehr engmaschige Varianten mit 14 x 14 Millimetern stehen ebenso zur Wahl wie recht grobmaschige Ausführungen mit 35 x 30 Millimetern oder mehr.

Maße

In Abhängigkeit davon, wie viel Humus Sie auf einmal aussieben wollen, sollten Sie ein größeres oder kleineres Durchwurfsieb bevorzugen. Die meisten Modelle sind zwischen 100 und 120 Zentimeter hoch und 60 bis 80 Zentimeter breit. Werfen Sie zudem noch einen Blick auf die Tiefe im zusammengeklappten Zustand, damit Sie wissen, wie viel Stauraum die jeweilige Ausführung bei der Lagerung beansprucht.

Gewicht

Was das Gewicht betrifft, kann man nicht eindeutig sagen, ob leichtere oder schwerere Durchwurfsiebe besser sind. Beide Varianten haben spezifische Vor- und Nachteile. Die Pros der leichten Modelle bilden jeweils die Contras der schweren Ausführungen – und umgekehrt.

  • Für leichte Durchwurfsiebe bis vier Kilogramm spricht der relativ mühelose Transport. Dafür stehen sie gemeinhin nicht so stabil.
  • Schwere Durchwurfsiebe hingegen zeichnen sich durch ihre hohe Standfestigkeit aus. Allerdings bereitet das Tragen von A nach B erheblich mehr Mühe.

Verzinkung

Im Idealfall ist Ihr auserwähltes Durchwurfsieb verzinkt. Die Feuerverzinkung schützt es nämlich zuverlässig vor Rostbildung.

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Durchwurfsieb?

Bei einem Durchwurfsieb handelt es sich um ein praktisches Gartengerät, mit dem Sie Ihren Kompost sieben und auf diese Weise von unerwünschten Bestandteilen wie Papier- und Plastikresten sowie Kies und anderen Steinen befreien können. Darüber hinaus wird der Humus durch das Sieben viel feiner, was seine einsatzbezogene Flexibilität erhöht.

Ein solches Sieb erinnert an eine stehende Reklametafel – nur ohne Werbung, sondern stattdessen mit einem Gitter samt grober bis feiner Maschen versehen, das von einem mehr oder weniger robusten Rahmen getragen wird. In der Regel lässt sich das Durchwurfsieb kompakt zusammenklappen und so platzsparend im Geräteschuppen lagern.

Tipps

Es gibt auch spezielle Durchwurfsiebe für die Schubkarre zu kaufen.

Wie funktioniert ein Durchwurfsieb?

Ein Durchwurfsieb ist sehr einfach anzuwenden. Sie brauchen nur den zu siebenden Komposthaufen mit einer Gartenschaufel aufzunehmen und gegen das Gitter zu werfen. Dabei gehen Sie schrittweise vor, bis Sie alle unerwünschten Bestandteile ausgesiebt haben. Ein kleiner Tipp: Je steiler Sie das Sieb aufstellen, desto feiner wird das Ergebnis. Hier noch ein Video zur Veranschaulichung:

Youtube

Welche Marken bieten hochwertige Durchwurfsiebe?

Sehr gute Durchwurfsiebe offerieren beispielsweise Brista und DEMA. Auch von Dehner und VOREL sowie Brinkmann, Beckmann und Gardinger gibt es solide Modelle.

Wo kaufe ich mein Durchwurfsieb am besten?

Durchwurfsiebe finden Sie in allen gut sortierten Baumärkten wie OBI, toom, Bauhaus, Hornbach, hagebaumarkt und Globus. Darüber hinaus stehen Ihnen bei Amazon verschiedene Ausführungen zur Wahl.

Wie viel kostet ein Durchwurfsieb?

Überzeugende Durchwurfsiebe erhalten Sie bereits ab etwa 25 Euro. Der Großteil der Modelle kostet maximal 50 Euro.

Kann ich ein Durchwurfsieb selber bauen?

Ja, mit handwerklichem Geschick und einer guten Anleitung ist das DIY-Projekt ohne weiteres realisierbar. Das folgende Video zeigt Ihnen, wie Sie dabei vorgehen können:

Youtube

Zubehör

Gartenschaufel

Um den Kompost zu sieben, benötigen Sie zusätzlich zum Durchwurfsieb eine Schaufel. Dabei können Sie auf eine handelsübliche Gartenschaufel zurückgreifen. Achten Sie auf einen ergonomischen Aufbau (ausreichend langer Stiel, angenehmer Griff).

Schubkarre

Extra effizient wird das Kompostsieben mit einer Schubkarre. Dann können Sie Ihren Humus nämlich direkt in die Karre hineinsieben – das spart Ihnen einen Arbeitsschritt, sodass Sie schneller fertig sind.

Text: Gartenjournal.net

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.