Druckschlauch – Ein kleiner Kaufratgeber

Mit einem Druckschlauch können Sie Ihren Kompressor flexibler anwenden – ob es nun darum geht, kurz den Reifendruck zu kontrollieren, den Werkstatttisch mit einer Ausblaspistole zu reinigen oder mit einem speziellen Tacker schnell einige Fixierungen vorzunehmen. Worauf Sie beim Kauf eines solchen Druckluftschlauchs achten sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

druckschlauch
Mit einem Druckschlauch verlängert sich der einfach erreichbare Arbeitsbereich

Unsere Empfehlungen

Typ klassisch
Material PVC
Innendurchmesser 6 mm
Länge 10 m
Max. Arbeitsdruck 15 bar
Lieferumfang Kupplung, Stecknippel

Der Gewebeschlauch von Einhell ist ein praktischer Hochdruckschlauch mit einer Länge von zehn Metern und einem maximalen Arbeitsdruck von 15 bar. Er wird inklusive Schnellanschlusskupplung und Stecknippel geliefert, sodass man ihn sofort in Betrieb nehmen kann. Die meisten Rezensenten bei Amazon loben die gute Verarbeitung dieses Druckschlauchs. Er soll robust sein und seine Aufgabe ausgezeichnet erfüllen. Einzig der intensive Plastikgeruch stößt auf Kritik. Hier hilft es, den Schlauch gründlich auszulüften.

Typ klassisch
Material PVC
Innendurchmesser 13 mm
Länge 50 m
Max. Arbeitsdruck 20 bar
Lieferumfang Kupplung, Stecknippel

Wer einen besonders langen Druckluftschlauch benötigt, trifft mit dem Modell aus dem Hause Auprotec die richtige Wahl. Abgesehen von der immensen Länge, die 50 Meter beträgt, beeindruckt (im wahrsten Sinne…) der Maximaldruck von 20 bar. Wie das Güde-Modell besteht auch diese Ausführung aus PVC. Der hochwertige Auprotec-Sicherheits-Druckschlauch lässt sich innerhalb des Temperaturbereichs von -20 bis +60 Grad Celsius anwenden. Der Großteil der Rezensenten bei Amazon äußert sich sehr positiv zu dieser Ausführung. Sie scheint trotz ihrer Maße extrem stabil zu sein.

Typ Spiralschlauch
Material PU
Innendurchmesser 5 mm
Länge 5 m
Max. Arbeitsdruck 11 bar
Lieferumfang Kupplung, Stecknippel

Der Spiralschlauch von Güde ist unser Preisleistungssieger. Zwar beläuft sich seine Länge lediglich auf fünf Meter und der maximale Arbeitsdruck auf 11 bar (die niedrigsten Werte in unserem Vergleich) – dafür kostet er allerdings auch am wenigsten. Durch seine Spiralform ist es ein Leichtes, den Schlauch nach getaner Arbeit einzurollen. Außerdem beansprucht er auf diese Weise kaum Platz im Geräteschuppen. Wenn Ihnen eine relativ kurze Verbindung zwischen Kompressor und Endgerät genügt, ist der Güde-Schlauch definitiv zu empfehlen. Bei Amazon genießt er einen sehr guten Ruf.

Kaufkriterien

Typ

Klassischer Druckschlauch: Der klassische Druckschlauch präsentiert sich in einer ganz normalen Schlauchform und steht in vielen verschiedenen Längen zur Wahl. Ohne einen Schlauchaufroller kann das Aufrollen zum Geduldsspiel werden.

Spiralschlauch: Im Gegensatz zu einem klassischen Druckluftschlauch rollt sich ein Spiralschlauch mehr oder weniger von selbst auf. Zudem lässt er sich sehr platzsparend aufbewahren. Aber: Spiralschläuche sind in der Regel maximal zehn Meter lang.

Innendurchmesser/Kompatibilität

Ob Sie bereits einen Kompressor haben oder sich ergänzend einen zulegen wollen: Stellen Sie sicher, dass die Innendurchmesser des Kompressors und des Druckluftschlauchs zusammenpassen.

Betriebsmedium

Was möchten Sie mit dem Druckschlauch alles befördern? Lediglich Druckluft oder auch Flüssigkeiten und/oder Feststoffe? Zwar sind die meisten Druckluftschläuche auf dem Markt lediglich auf das Befördern von Druckluft ausgelegt, doch gerade im höherpreisigen Sektor finden sich zum Teil Ausführungen, die auch andere Betriebsmedien zulassen und dadurch flexibler einsetzbar sind (Saugschlauch für Gartenteiche und -brunnen).

Arbeitsdruck

Der Arbeitsdruck ist eines der wichtigsten Kriterien. Bei den meisten Druckschläuchen beträgt er mindestens 10 bar. Viele Modelle kommen auch mit einem höheren Druck von bis zu 15 oder gar 20 bar zurecht. Je nachdem, was genau Sie mit dem Druckluftschlauch vorhaben, sollte der Druck ausreichend hoch sein. An dieser Stelle schon unser Hinweis: Überschreiten Sie den vom Hersteller angegebenen Maximaldruck niemals – es geht nicht zuletzt um Ihre Sicherheit und Gesundheit.

Temperatur

Die Temperatur spielt eine wesentliche Rolle. Vor allem, wenn Sie den Druckluftschlauch auch im Winter nutzen wollen, muss er Temperaturen unter dem Gefrierpunkt (0 Grad) standhalten können. Verwenden Sie den Schlauch nur bei Temperaturen, denen er gewachsen ist. Andernfalls kann er Schaden nehmen und so im schlimmsten Fall sogar unbrauchbar werden.

Material

Druckschläuche sind grundsätzlich aus Kunststoff hergestellt. Doch es gibt Unterschiede zwischen den verschiedenen Kunststoffen, die als Material infrage kommen. So gelten etwa PTFE-Schläuche als besonders hitzebeständig und widerstandsfähig gegen Säuren, Laugen und andere Chemikalien; demgegenüber weisen Druckluftschläuche aus PVC die kleinsten Biegeradien auf und erweisen sich als ausgesprochen flexibel; eine extra hohe Schlagfestigkeit zeichnet Schläuche aus PE aus.

Länge

Ein Druckschlauch ist in erster Linie dazu gedacht, den Arbeitsaufwand mit Geräten zu erleichtern, die auf Druckluft angewiesen sind. Er soll es ermöglichen, vom Standort des Kompressors aus weitere Wege mit der Druckluft zurücklegen zu können, um den Kompressor nicht ständig von A nach B transportieren zu müssen. Deshalb bildet die Schlauchlänge ein wichtiges Kriterium. Wie lang muss der Schlauch für Ihre Zwecke sein? Die meisten Modelle sind fünf oder zehn Meter lang – es gibt aber auch Ausführungen, deren Länge bis zu 50 Meter beträgt.

Lieferumfang

Achten Sie darauf, dass im Lieferumfang auch Kupplung und Stecknippel enthalten sind. Dann ist der Druckluftschlauch nämlich direkt einsatzbereit – sofern Sie auch schon einen Kompressor besitzen. Beim Großteil der Druckschläuche gehören die beiden genannten Elemente zur Standardausstattung, sodass Sie sicherlich schnell fündig werden. Unsere Empfehlungen kommen allesamt mit Kupplung und Stecknippel im Gepäck daher.

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Druckschlauch?

Bei einem Druckschlauch, auch Druckluft- oder Pneumatikschlauch genannt, handelt es sich um einen speziellen Verbindungsschlauch, den Sie an einen Kompressor anschließen können, um den Handlungsradius für die Anwendung von Geräten, die auf Druckluft angewiesen sind, zu erweitern. So kann der Kompressor je nach Länge des Schlauchs an seinem Platz bleiben.

Wie wende ich einen Druckschlauch richtig an?

Befestigen Sie den Druckschlauch am Kompressor und am jeweiligen „Endgerät“ (Tacker, Ausblaspistole et cetera). Dann können Sie Ihre Arbeit wie gewohnt verrichten. Aber: Halten Sie sich an die Anweisungen des Herstellers und achten Sie darauf, den Schlauch immer nur mit so viel Druck zu speisen, wie er verkraftet. Ansonsten kann der Druckschlauch kaputtgehen – und Ihre Gesundheit leiden.

Welche Marken bieten gute Druckschläuche?

Druckschläuche sind von vielen namhaften Firmen erhältlich. Zu den bekanntesten und beliebtesten Marken gehören Einhell, Güde, Wiltec, Auprotec, Grohe, Brennenstuhl, Deuba und as-Schwabe.

Wo kaufe ich einen Druckschlauch am besten?

In einem gut sortierten Baumarkt wie OBI, toom, hagebaumarkt, Hornbach oder Bauhaus stehen Ihnen normalerweise mehrere Druckschläuche zur Wahl. Legen Sie Wert auf ein besonders großes Sortiment und wünschen sich darüber hinaus ein möglichst bequemes Kauferlebnis, sind Sie online bei Amazon an der richtigen Adresse.

Wie viel kostet ein Druckschlauch?

Da Druckschläuche nicht als eigenständige Geräte, sondern als Verbindungselemente fungieren, kosten sie in der Regel nicht allzu viel. Je nach Qualität, Hersteller und Länge bezahlen Sie für einen Druckluftschlauch etwa zehn bis 100 Euro.

Zubehör

Kompressor

Um einen Druckschlauch anwenden zu können, benötigen Sie einen Kompressor. Sollten Sie noch nicht im Besitz eines solchen Geräts sein, bestellen Sie am besten gleich eines zum Druckluftschlauch dazu. Stellen Sie sicher, dass Schlauch und Kompressor in puncto Gewindedurchmesser (innen) harmonieren – und wählen Sie ein qualitativ hochwertiges Modell.

Druckschlauchaufroller

Das Aufrollen des Druckschlauchs kann mitunter ziemlich lästig und zeitaufwändig sein. Nur gut, dass es eine Möglichkeit gibt, diese Aufgabe bedeutend einfacher und so auch nervenschonender zu gestalten: Kaufen Sie sich zum Druckluftschlauch direkt einen passenden Schlauchaufroller dazu. Es stehen auch Kombiausführungen zur Wahl, sprich Druckschlauchaufroller inklusive Schlauch.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: pryzmat/Shutterstock
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.