Druckloser Bewässerungscomputer Test 2021: Die besten Modelle im Vergleich

Möchten Sie einen Bewässerungscomputer an Ihre Regentonne anschließen, ist ein drucklos funktionierendes Modell erforderlich. In unserem Ratgeber erfahren Sie, worauf es beim Kauf ankommt und was Sie unbedingt beachten sollten.

druckloser-bewaesserungscomputer
Auch drucklose Bewässerungscomputer brauchen meist einen Wasserdruck von mindestens 5 bar

Wann braucht es einen drucklos funktionierenden Bewässerungscomputer?

Ein drucklos funktionierender Bewässerungscomputer ist immer dann erforderlich, wenn er an eine drucklose Anlage – etwa eine Regentonne – angeschlossen werden soll. Die meisten Bewässerungscomputer verlangen allerdings einen Mindestdruck von 0,5 bar, den das Wasser, das aus dem Wasserfass Richtung Rasen und/oder Beet geleitet wird, im Normalfall nicht erreicht. In diesem Sinne ist es gar nicht so einfach, eine Ausführung zu finden, die das entscheidende Kaufkriterium erfüllt.

Lesen Sie auch

Tipps

Achten Sie beim Vergleich verschiedener Bewässerungscomputer immer auf die Druckangabe. Wenn der Hersteller in seiner Produktbeschreibung schon verkündet „Für Regentonnen geeignet“ (oder ähnlich), dann können Sie davon ausgehen, dass es sich tatsächlich um ein drucklos funktionierendes Modell handelt.

Grundsätzlich weist ein druckloser Bewässerungscomputer dieselben Eigenschaften, Vor- und Nachteile auf wie ein herkömmlicher Bewässerungscomputer mit Druck. Details entnehmen Sie unserem umfangreichen Ratgeber zum Thema.

Kaufkriterien

Beim Kauf eines drucklosen Bewässerungscomputers gilt es (abgesehen von der bereits mehrfach erwähnten Angabe zum Druck) die folgenden Kriterien zu berücksichtigen:

  • Gewinde der Anschlüsse
  • Einstellbarkeit der Bewässerung
  • Steuerung/Display
  • Batterieladestandsanzeige

Gewinde der Anschlüsse

Prüfen Sie unbedingt, ob die Anschlüsse des drucklosen Bewässerungscomputers auch wirklich zu Ihren Schläuchen passen. Dazu sollten Sie den Gewindedurchmesser der Letztgenannten kennen und mit den jeweiligen Herstellerangaben vergleichen.

Einstellbarkeit der Bewässerung

Lässt sich die Bewässerung flexibel einstellen? Je mehr Programmierungsmöglichkeiten hinsichtlich der Bewässerungszyklen, -dauer und -häufigkeit Ihnen zur Verfügung stehen, desto besser ist es. Aber: Hauptsache, die Optionen stimmen mit dem überein, was Sie brauchen beziehungsweise sich vorstellen.

Steuerung/Display

Sehr vorteilhaft ist es, wenn der drucklose Bewässerungscomputer ein großes Display aufweist. Lesen Sie sich bei den Modellen, die Sie interessieren, auch die Rezensionen anderer Kunden durch, um zu erfahren, wie einfach (oder kompliziert) die Steuerung ist. Wichtige Werte müssen auf den ersten Blick sichtbar sein. Zudem sollten Sie Ihre Einstellungen aufwandsarm (mit wenigen „Klicks“) vornehmen können.

Batterieladestandsanzeige

Hat der drucklose Bewässerungscomputer auch eine Batterieladestandsanzeige? Ein wesentliches Merkmal, um dem Gerät rechtzeitig frische Energie zuzuführen (da er ansonsten vielleicht unerwartet den Geist aufgibt und die Bewässerung unterbricht)…

Häufig gestellte Fragen

Wozu brauche ich einen Bewässerungscomputer, der drucklos funktioniert?

Wenn Sie eine Regentonne besitzen, in der Sie Wasser sammeln wollen, das dann zur automatischen Bewässerung der Grünflächen in Ihrem Garten dienen soll, sind Sie auf einen Bewässerungscomputer angewiesen, der keinen Druck erfordert.

Wie nutze ich einen drucklos funktionierenden Bewässerungscomputer an einer Regentonne?

Sie müssen sowohl die Regentonne als auch den Bewässerungscomputer mit einem Schlauch verbinden, damit das gesammelte Regenwasser aus der Tonne via Schlauch in Richtung Rasen oder Beet fließen kann – und zwar nach Ihren Einstellungen.

Wie viel kostet ein Bewässerungscomputer ohne Druck?

Bewässerungscomputer, die ohne Druck arbeiten, kosten genauso viel wie normale Varianten mit Druck. Je nach Qualität und Funktionsvielfalt bezahlen Sie etwa 30 Euro aufwärts.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Virrage Images/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.