Ausflugstipp: Der Palmengarten Frankfurt

Der Palmengarten Frankfurt umfasst 22 Hektar und zählt zu den größten Gartenanlagen Deutschlands. Etwa 18.000 Arten aus nahezu allen Vegetationszonen der Erde, je nach Herkunft in Gewächshäusern oder im Freiland kultiviert, haben hier eine Heimat gefunden. Damit gehört der Palmengarten zu den artenreichsten Botanischen Gärten der Welt. Ein Besuch lohnt, nicht nur wegen der großzügigen Glasflächen, zu jeder Jahreszeit.

der-palmengarten-frankfurt
Der Palmgarten Frankfurt hat nicht nur Palmen zu bieten

Besucherinformationen

ArtInformation
Adresse:Siesmayerstraße 61, 60323 Frankfurt am Main
Öffnungszeiten:Februar bis Oktober 9 bis 18 Uhr, November bis Januar 9 bis 16 Uhr
Eintrittspreise:Erwachsene 7 EUR, Kinder und Jugendliche bis einschließlich 13 Jahre 2 EUR, Gruppen ab 20 Personen 6 EUR

Die Anlage ist barrierefrei aufgebaut. Bitte lassen Sie Ihren vierbeinigen Freund zu Hause, denn im Palmengarten sind nur Blindenführhunde zugelassen.

Lesen Sie auch

Lage und Anfahrt

Reisen Sie mit dem PKW an, geben Sie als Adresse die Siesmayerstraße 63 in das Navigationssystem ein. Hier befindet sich die gebührenpflichtige Tiefgarage des Palmengartens.

Bevorzugen Sie die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, gelangen Sie sowohl mit den U-Bahnlinien 4, 6 und 7 als auch mit dem Bus (Linie 32, 50 und 75) sowie der Straßenbahnline 16 direkt zum Park.

Beschreibung

Mitten in der Großstadt Frankfurt, gelegen im Wohnviertel Westend, können Sie sich auf eine geschichtsträchtige, botanische Pflanzenreise begeben. Von Herzog Adolph von Nassau 1868 aus einer finanziellen Notlage heraus gegründet, präsentiert sich die Anlage heute ausgesprochen modern. Neben dem Eingangsschauhaus zählen Tropicarium, Subantarktishaus und zahlreiche Gewächshäuser (305,99€ bei Amazon*) zu den Publikumsmagneten. In diesen, geordnet nach den Klimazonen der Erde, können Sie unter anderem den Zauber tropischer Wälder und karger Kakteenlandschaften hautnah erleben.

Ihr Spaziergang durch das Freiland führt Sie durch verschiedene Themengärten, die im Wechsel der Jahreszeiten ihr Bild verändern. Zusätzlich bietet der Palmengarten unterschiedliche Veranstaltungen wie Ausstellungen, Konzerte, Vorträge und Führungen. Sehr beliebt ist auch die Schmetterlingsflugshow, bei der Sie exotische Schmetterlinge beobachten können.

Doch nicht nur Naturinteressierten hat der Palmengarten Frankfurt eine Menge zu bieten. In der weitläufigen Anlage können Sie Minigolf spielen, Boot fahren oder den Park mit dem Palmenexpress erkunden. Diverse Lokale und Cafés laden zur kulinarischen Erholung in der grünen Oase ein. Auf den schön angelegten Kinderspielplätzen kann sich der Nachwuchs austoben, während Sie selbst die Ruhe genießen.

Tipps

Frankfurt bietet eine Vielzahl weiterer Parkanlagen, von denen jede ihren eigenen Reiz hat. Etwas ganz Besonderes ist das “MainÄpplhaus Lohrberg”. Das Projekt widmet sich gezielt den Themen Apfel, Gartenbau und Streuobstwiese. Hier können Sie interessante Kurse belegen und beispielsweise lernen, wie Obstbäume gepflegt werden oder wie Sie Wein aus Äpfeln keltern. Der angeschlossene Naturerlebnisgarten dient als lebendiges Informationszentrum und Begegnungsstätte von Naturbegeisterten und Hobbygärtnern.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Sina Ettmer Photography/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.