Dachterrasse bepflanzen: Gehölze, Gräser, Kletterpflanzen und mehr

Wer seine Dachterrasse begrünen will, sollte sich vorher genau informieren, welche Pflanzen infrage kommen und was Sie mit den Pflanzen erreichen wollen. Sollen sie als Sichtschutz fungieren, duftend blühen oder die Wände hinaufklettern? Erfahren Sie im Folgenden, welche Pflanzen sich auf der Dachterrasse wohlfühlen, welchen Standort sie benötigen und ob sie winterhart sind.

dachterrasse-pflanzen
Gräser machen sich hübsch auf Dachterrassen

Gehölze

Gehölze sind meist recht pflegeleicht und lassen sich häufig nach Belieben schneiden. Außerdem sind sie robust und vertragen sowohl Sonne als auch Regen und sind sogar oft winterhart. Hier eine Auswahl der schönsten Gehölze für die Dachterrasse:

Lesen Sie auch

Name Botanischer Name Standort Immergrün Winterhart Weiteres
Eibe Taxus baccata Sonnig bis schattig Ja Ja Giftig!
Berberitze Berberis vulgaris Sonnig bis halbschattig Nein Ja Giftig!
Thuja Thuja Sonnig bis halbschattig Ja Ja  
Rotbuche Fagus sylvatica Halbschattig Nein Ja  

Blühende Stauden und Blumen

Auf Blüten will keiner verzichten. Stauden und Blumen machen etwas mehr Arbeit, aber das lohnt sich! Von Frühling bis Herbst erstrahlt ihre Dachterrasse bei richtiger Planung in bunten Farben. Erfahren Sie im Folgenden, welche blühenden Pflanzen auf der Dachterrasse gedeihen, welche Ansprüche sie an ihren Standort haben und wann sie blühen. Kombinieren Sie clever oder tauschen Sie die Pflanzen je nach Saison aus, um sich das ganze Jahr über an Blüten erfreuen zu können.
Für die Dachterrasse eignen sich sämtliche Balkon- und Gartenpflanzen, die gut Sonne vertragen.

Gräser

Gräser sind nicht nur sehr dekorativ und oft pflegeleicht, sie können auch als schöner, natürlicher Sichtschutz fungieren. Bedenken Sie, wenn ein Gras hoch wachsen soll, braucht es ausreichend Platz für seine Wurzeln. Wählen Sie als für höhere Gräser auch größere Töpfe. Im Folgenden verraten wir Ihnen, welche Gräser wie hoch wachsen.

Name Botanischer Name Wuchshöhe Standort Winterhart
Fuchsrote Segge Carex buchananii Bis 50cm Sonnig Ja
Reitgras Calamagrostis acutiflora 1,50m Sonnig Ja
Heckenbambus Fargesia robusta Mehrere Meter Sonnig Ja

Dachterrassenbepflanzung mit Kletterpflanzen

Kletterpflanzen schmücken kahle Wände und werden mithilfe von Kletterhilfen zu einem schönen grünen Sichtschutz. Doch Vorsicht! Einige Kletterpflanzen krallen sich so sehr an der Mauer fest, dass sie diese schädigen können. Solche Kletterpflanzen sollten nur an Rankhilfen gepflanzt werden. Erfahren Sie im Folgenden, welche das sind.

Name Botanischer Name Verursacht Mauerschäden Immergrün Winterhart
Efeu Hedera helix Ja Ja Ja
Wilder Wein Vitis vinifera subsp. sylvestris Ja Nein Meistens ja
Immergrünes Geißblatt Lonicera henryi Nein Ja Ja
Kletterhortensie Hydrangea petiolaris Ja Die meisten Sorten nicht Ja
Schwarzäugige Susanne Thunbergia alata Nein Nein Nein, einjährig

Kräuter und Gemüse für die Dachterrasenbepflanzung

Auch der Anbau von essbaren Pflanzen auf der Dachterrasse ist denkbar. Vor allem mediterrane Kräuter wie Rosmarin oder Lavendel gedeihen problemlos auch in der Sonne. Für den Anbau von Gemüse sollten Sie für einen Sonnenschutz sorgen und ausreichend große Pflanzgefäße wählen. Ein Hochbeet wäre denkbar.

Text: Sara Müller
Artikelbild: Tomas Havel/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.