conophytum-pflege
Die Conophytum blüht nur bei fabelhafter Pflege

Conophytum richtig pflegen – Tipps zur Pflege

Conophytum ist eine Sukkulenten-Art, die auch als "Lebende Steine" bezeichnet wird. Die Pflegemaßnahmen richten sich nach den Wachstumsphasen der Pflanze, die je nach Sorte anders verlaufen. Da die Sukkulente recht pflegeaufwändig ist, sollten Sie etwas Erfahrung mitbringen. Tipps zur Pflege von Conophytum.

Wie gießen Sie Conophytum richtig?

Conophytum wird während der jeweiligen Wachstumsphase regelmäßig gegossen. Das Substrat wird dabei einmal gut durchfeuchtet. Überschüssiges Gießwasser wird ausgeschüttet. Vor dem nächsten Gießen muss das Substrat fast austrocknen.

Während der Wachstumspause bildet sich eine Haut über der Pflanze. Jetzt wird der Conophytum für mehrere Wochen gar nicht mehr gegossen.

Ist Düngen notwendig?

Gedüngt wird Conophytum wie alle Sukkulenten sparsam und nur während der Wachstumsphase. Verabreichen Sie Kakteen- oder Sukkulentendünger in monatlichen Abständen. Die auf der Verpackung angegebene Dosierung wird halbiert, um eine Überdüngung zu vermeiden.

Dürfen Sie Conophytum schneiden?

Da die Sukkulenten sehr klein bleiben, ist Schneiden nicht notwendig. Sie können aber Stecklinge schneiden, wenn Sie die Pflanze vermehren möchten.

Wann wird umgetopft?

Umtopfen ist nur selten notwendig, da Conophytum sehr langsam wächst und lange ausreichend Platz im Topf hat. Ist der Topf völlig durchwurzelt, ist es Zeit zum Umtopfen.

Als Gefäß eignet sich eine flache Schale, da Conophytum ein Flachwurzler ist. Bereiten Sie den Topf vor, indem Sie ihn mit Substrat füllen. Dieses muss gut wasserdurchlässig und mineralisch sein. Normale Gartenerde ist nicht geeignet. Stellen Sie das Substrat selbst zusammen aus:

  • Bimskies
  • Sand
  • Gartenerde

Nach dem Umtopfen dürfen Sie Conophytum mehrere Monate lang nicht düngen.

Auf welche Krankheiten und Schädlinge müssen Sie achten?

Vermeiden Sie zu viel Nässe. Schädlinge kommen so gut wie nie vor.

Wie pflegen Sie Conophytum während der Wachstumspause?

Während der Wachstumspause wird Conophytum nicht gegossen oder gedüngt. Die Sukkulente ist nicht winterhart und darf deshalb niemals bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt gehalten werden.

Sukkulenten, die ihre Ruhepause im Sommer haben, stellen Sie an einen nicht zu hellen Ort. Conophytum, der eine Winterpause einlegt, bevorzugt einen hellen Standort bei circa 4 Grad.

Tipps

Conophyten umfassen eine ganz Palette von recht klein bleibenden Pflanzen, die sehr unterschiedliche Blüten bilden. Einige Sorten legen eine Winterruhe, andere eine Sommerpause ein.

Artikelbild: shihina/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Blattbefall
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 4
  2. Winterschlaf
    Seidenbaum
    Winterschlaf
    Krankheiten
    Anrworten: 8
  3. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2