Brunnenfilter – Ein kleiner Kaufratgeber

Brunnenfilter spielen beim Brunnenbau eine wichtige Rolle. Sie bilden gewissermaßen das Herzstück des Gartenbrunnens, filtern sie doch das Wasser und sorgen auf diese Weise dafür, dass es in gesäubertem Zustand in Ihre Gartenoase eintritt. Erfahren Sie, worauf beim Kauf von Brunnenfiltern zwingend zu achten ist.

brunnenfilter
Der Brunnenfilter ist eine wichtige Investition beim Brunnenbaum

Unsere Empfehlungen

Typ PVC-Filterrohr
Material Kunststoff, Messing
Gerippt ja
Schlitzweite 0,3 mm
Durchmesser 1 1/4 Zoll
Wandstärke k.A.
Länge 100 cm

Der Cornat Rippenfilter begeistert insbesondere durch sein exzellentes Preisleistungsverhältnis. Den Bewertungen bei Amazon zufolge erfreut sich der Brunnenfilter großen Zuspruchs. Zu den qualitativen Vorteilen gehört die gerippte Oberfläche. Weitere wichtige Maße sind die Schlitzweite von 0,3 Millimetern und der Durchmesser von 1 ¼ Zoll. Die Länge des Filterrohrs aus Kunststoff und Messing beträgt einen Meter. Laut Hersteller ist es ratsam, die Erde vor dem Hineintreiben des Brunnenfilters vorzubohren sowie einen Schlagkopf auf dem robusten Rippenfilter zu montieren.

Typ PVC-Filterrohr
Material Kunststoff
Gerippt ja
Schlitzweite 0,75 mm
Durchmesser 4 Zoll
Wandstärke 5 mm
Länge 200 cm (2×100 cm)

Das Brunnenrohr-Set aus dem Hause Agora-Tec(R) besteht aus acht Vollwandrohren und zwei Filterrohren sowie einer Bodenkappe. Wichtig: Bei den Merkmalen in der Tabelle haben wir lediglich die Filterrohre berücksichtigt. Insgesamt ergibt sich aus dem Zusammenbau sämtlicher Bestandteile eine Filterlänge von zehn Metern. Die Filterrohre sind wiederum gerippt und haben eine Schlitzweite von 0,75 Millimetern sowie eine Wandstärke von fünf Millimetern – bei einem Durchmesser von vier Zoll. Bei den Rezensenten auf amazon.de ist das Set äußerst beliebt. Es soll qualitativ hochwertig und gut zu verarbeiten sein.

Typ PVC-Filterrohr
Material Kunststoff
Gerippt ja
Schlitzweite 0,3 mm
Durchmesser 1 1/4 Zoll
Wandstärke k.A.
Länge k.A.

Das Filterrohr der Marke Brunnenandi weist ähnliche Eigenschaften auf wie die Ausführung von Cornat. Es ist aus Kunststoff hergestellt und mit Temperguss verzinkt, was die Stabilität zusätzlich erhöht. Zudem offenbart der Brunnenfilter eine gerippte Oberfläche – ebenso wie die anderen Modelle in unserem Vergleich. Dass wir dieses Filterrohr trotz bester Bewertungen bei amazon.de „nur“ auf den dritten Platz gesetzt haben, liegt vor allem daran, dass nur spärliche Informationen zu den Eigenschaften verfügbar sind und die Kosten höher ausfallen als bei unserem Vergleichssieger.

Kaufkriterien

Filtertyp

PVC-Filterrohre: Die klassischen PVC-U-Filter sind für sogenannte Lockergesteinsschichten wie Kies und groben Sand geeignet. Sie kommen am häufigsten zum Einsatz und kosten im Vergleich zu Feinfilterrohren deutlich weniger.

Feinfilterrohre: Wenn Sie es aus irgendwelchen Gründen mit problematischen Bodenverhältnissen – also Schwemm- oder Feinsand – zu tun haben, benötigen Sie Feinfilterrohre. Zu dieser Kategorie gehören Gewebefilter, Feinsandfilter und Kiesklebefilter. Gewebefilter fungieren dabei als preiswerteste Lösung; spezifische Feinsandfilter mit PVC-Rohraußenwand und HDPE-Mantel sind stabiler und widerstandsfähiger, was sich in einem höheren Preis niederschlägt. Kiesklebefilter gibt es kaum noch. Sie sind im Prinzip normale Schlitzfilterrohre, aber mit einer dicken Schicht Filterkies umklebt, was die Filterwirkung verstärkt.

Rammfilter: Für einen Rammbrunnen benötigen Sie einen Rammfilter, der die Spitze der Einschlagrohre bildet. Es gibt ihn mit Innen- oder Außentresse. Einen Rammfilter mit Innentresse können Sie direkt in den Erdboden rammen; demgegenüber sollten Sie bei der Verwendung eines Rammfilters mit Außentresse erst das Brunnenloch bis zur Grundwasserschicht vorbohren, bevor Sie den Rammfilter samt seiner Verlängerungsrohre ins Erdreich treiben.

Material

Die meisten Brunnenfilter bestehen aus PVC-U. Dieser synthetische Werkstoff bringt alle wesentlichen Charakteristika mit, die für einen voll funktionsfähigen und langlebigen Brunnen bedeutsam sind. Er ist witterungs- sowie korrosionsbeständig und überdies angenehm leicht. Überhaupt zeichnet sich PVC-U durch hervorragende chemische und physikalische Eigenschaften aus. Achten Sie darauf, weichmacherfreies Material zu wählen, um keinem Lebewesen im Erdreich zu schaden. Daneben gibt es auch Brunnenfilter aus Stahl. Diese sind jedoch häufig schwieriger einzubauen, weil weniger flexibel.

Gerippte vs. glatte Oberfläche

In der Regel sind gerippte Filter zu bevorzugen. Im Vergleich zu glatten Filtern haben sie eine größere Filteroberfläche. Zudem liegen hier die kleinen Steinchen um den Filter herum nicht unmittelbar vor den Filterschlitzen.

Schlitzweite

Welche Schlitzweite die richtige ist, hängt von der Bodenbeschaffenheit ab. Grundsätzlich gilt: Je feiner der Kies in der wasserführenden Schicht daherkommt, desto feiner sollte auch die Schlitzweite des Brunnenfilters sein. Abhängig vom Durchmesser des Brunnenfilterrohres fängt das Maß bei 0,2 bis 0,3 Millimetern an und reicht bis 2,0 Millimeter und größer.

Beispiele für passende Schlitzweiten: Beispielsweise können Sie bei einem relativ lockeren Sand-Kies-Gemisch herkömmliche PVC-Filterrohre mit einer Schlitzweite von 0,5 Millimetern nutzen; bei etwas feinerem Sand sollten die Schlitze nur noch 0,3 Millimeter weit sein. Im Falle von noch zarterem Feinsand sind dann bereits Feinfilterrohre mit Schlitzweiten von 0,2 Millimetern gefragt.

Filterstrecke

Die Filterstrecke ergibt sich jeweils aus der Anzahl, der Länge und dem Durchmesser der Filterrohre. Sie ist ebenso an die Bodenverhältnisse anzupassen wie die Schlitzweite. Zudem gilt es die maximale Fördermenge der eingesetzten Brunnenpumpe bei der Auswahl der Filterstrecke einzubeziehen.

Durchmesser

In puncto Rohrdurchmesser empfiehlt es sich, Filterrohre der Größe DN 100 oder 115 zu bevorzugen. Diese bieten eine hohe Kompatibilität mit verschiedenen Tiefbrunnenpumpen. Grundsätzlich müssen Sie immer sicherstellen, dass der Durchmesser der Filterrohre mit jenen der Pumpe und sonstigen Anschlüsse harmoniert. Berücksichtigen Sie sowohl das Innengewinde (sprich den Innendurchmesser) als auch das Außengewinde über der Muffe (sprich den Außendurchmesser).

Wichtig: Beachten Sie auch die Gewindeart. Man unterscheidet Rohrgewinde, Trapezgewinde und C-Gewinde.

Wandstärke

Prinzipiell gilt: Je höher die Wandstärke ist, desto stabiler präsentieren sich die jeweiligen Brunnenrohre. Und: Je tiefer der Brunnenfilter eingebaut werden soll, desto robuster muss er sein. Für die meisten Gartenbrunnen reichen Filterrohre mit gut drei bis vier Millimetern Wandstärke vollkommen aus. Je nach Rohrdurchmesser und individuellem Bedarf sind Wandstärken bis etwa 24 Millimeter möglich.

Youtube

Häufig gestellte Fragen

Was sind Brunnenfilter und wozu dienen sie?

Bei Brunnenfiltern handelt es sich um Filterrohre. Sie dienen dazu, das Wasser zu filtern und demnach zu säubern, bevor es an die Oberfläche tritt. Durch die Filterrohre gelangt das Wasser aus der wasserführenden Schicht in den Brunnen. Die Rohre müssen den chemischen und mechanischen Belastungen im Erdreich standhalten.

Was gilt es bezüglich der Filterrohrlänge zu beachten?

Stellen Sie unbedingt sicher, dass jener Bereich der wasserführenden Schicht, der die Wassergewinnung zur Aufgabe hat, von den Filterrohren durchteuft ist. Die Oberkante der Filterrohre muss dabei ein bis drei Meter unterhalb des abgesenkten Wasserspiegels bleiben. Ansonsten besteht die große Gefahr, dass Luft aus dem Brunnen in den Wasserspiegel-Schwankungsbereich des Absenkungstrichters zieht. Dies würde zu Inkrustation und zu Verockerungen sowohl am Filterrohr als auch in der wasserführenden Schicht führen.

Wie verhindere ich, dass Sand in den Brunnenfilter eindringt?

Um gezielt zu verhindern, dass Sand hineingelangt, sollten Sie den Brunnenfilter von unten entweder mit einer Bodenkappe oder – beim unmittelbaren Abteufen – mit Pellets aus Ton verschließen.

Welche Hersteller fertigen hochwertige Brunnenfilter?

Zu den renommiertesten Herstellern von Brunnenfiltern gehören die Firmen Erdbohrer und Lotze.

Wo kaufe ich Brunnenfilter am besten?

Brunnenfilter stehen Ihnen in allen gut sortierten Baumärkten und oft auch in Gartenfachcentern zur Verfügung. Darüber hinaus werden Sie in Spezial-Shops für Brunnenzubehör fündig. Eine gute Auswahl haben Sie außerdem bei Amazon. Dort profitieren Sie überdies von einem sehr einfachen Bestellprozedere und der unkomplizierten Möglichkeit, die Filterrohre zu retournieren, falls diese Ihre Anforderungen doch nicht zu 100 Prozent erfüllen.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: I am a Stranger/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.