Bodeneinbaustrahler – Ein kleiner Kaufratgeber

Mit Bodeneinbaustrahlern können Sie Ihren Garten, die Einfahrt, Hausfassaden oder auch bestimmte Indoor-Bereiche wie Treppen funktional oder dekorativ beleuchten. Worauf es beim Kauf von Bodeneinbauleuchten ankommt, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

bodeneinbaustrahler
Mit Bodeneinbaustrahlern lassen sich Terrassen, Wege und Co. wunderschön beleuchten

Unsere Empfehlungen

Typ LED
Material Aluminium, Edelstahl
Schutzart IP67
Belastbarkeit (kg) 2000 kg
Lichtfarbe warmweiß
Abstrahlwinkel 38 Grad
Schwenkbar ja
Energieeffizienzklasse A+
Anzahl Leuchten im Set 3
Leuchtmittel austauschbar ja

Der hochwertige Bodeneinbaustrahler JUAVI von SSC-LUXon, der hier im praktischen 3er-Set daherkommt, überzeugt auf ganzer Linie. Er ist aus robustem Aluminium und Edelstahl hergestellt sowie bis zu 2000 Kilogramm belastbar. Damit eignet er sich für Gartenwege und auch für die Einfahrt. Austauschbare warmweiße LEDs für die schwenkbaren Bodenleuchten sind im Lieferumfang enthalten. Die Rezensenten bei Amazon loben die Top-Verarbeitung und die schöne Lichtstimmung, die diese Strahler verbreiten sollen.

Typ LED
Material rostfreier Stahl
Schutzart IP67
Belastbarkeit (kg) 500 kg
Lichtfarbe beliebig
Abstrahlwinkel unbekannt
Schwenkbar nein
Energieeffizienzklasse beliebig
Anzahl Leuchten im Set 4
Leuchtmittel austauschbar ja

Vier BORU Bodeneinbauleuchten enthält dieses Set von linovum. Die immerhin bis zu 500 Kilogramm belastbaren Strahler sind wie unser Vergleichssieger der Schutzklasse IP67 zugeordnet und damit absolut outdoortauglich. Die Leuchtmittel gehören zwar nicht zum Lieferumfang; dadurch besteht jedoch immerhin die freie Wahl bezüglich Lichtfarbe und Energieeffizienzklasse. Die Amazon-Rezensenten sind mit dem Preisleistungsverhältnis augenscheinlich sehr zufrieden. Gerade die erstklassigen Materialien und deren Stabilität werden explizit hervorgehoben.

Typ LED
Material Metall
Schutzart IP67
Belastbarkeit (kg) 500 kg
Lichtfarbe warmweiß
Abstrahlwinkel unbekannt
Schwenkbar nein
Energieeffizienzklasse A+
Anzahl Leuchten im Set 1
Leuchtmittel austauschbar ja

Die Bodeneinbauleuchte von Paulmann ist ideal für alle, die vorerst nur einen einzelnen Bodenstrahler benötigen. Praktischerweise bringt die Leuchte bereits ein warmweißes Leuchtmittel mit der Energieeffizienzklasse A+ mit. Auch die sonstigen Merkmale wie die Schutzart (IP67) und die Belastbarkeit (500 Kilogramm) begeistern. Der Bodenstrahler scheint sich auch relativ einfach einbauen zu lassen, wie einige Rezensenten bei Amazon schreiben.

Kaufkriterien

Typ

Prinzipiell unterscheidet man zwischen Halogen-, – LED- und Solar-Bodeneinbaustrahlern. Heutzutage sind fast nur noch die beiden letztgenannten Typen erhältlich – und das aus gutem Grund: Sie arbeiten sehr energieeffizient. Solarbetriebene Modelle beziehen ihre Energie aus den Sonnenstrahlen. Demgegenüber benötigen klassische LED-Ausführungen eine elektrische Stromzufuhr. Wer die Bodeneinbaustrahler in einem von Sonnenlicht begünstigten Bereich einbauen will, kann besten Gewissens auf Solarstrahler setzen, die keine Folgekosten verursachen und damit besonders preiswert sind.

Material

Bodeneinbaustrahler bestehen in der Regel aus Kunststoff, Aluminium oder Edelstahl. In puncto Witterungsbeständigkeit nehmen sich die Materialien nicht viel – sofern gut verarbeitet, halten sie alle intensiver Sonneneinstrahlung und feuchter Witterung stand. Grundsätzlich gilt Edelstahl als besonders robust und stabil, während Kunststoff und Aluminium mit ihrer Leichtigkeit punkten. Informieren Sie sich bei Ihrem Vergleich stets über die Verarbeitungsqualität der einzelnen Strahler; lesen Sie sich zu diesem Zweck einfach Kundenrezensionen durch.

Schutzart und Belastbarkeit

Wenn Sie die Bodeneinbaustrahler outdoor oder in einem Feuchtraum wie Badezimmer oder Waschküche verwenden möchten, müssen sie wasserdicht sein. Wir raten Ihnen, einem Modell der Schutzklasse IP65 oder höher den Vorzug zu geben. Achten Sie bei Bodenstrahlern für Wege oder die Einfahrt außerdem darauf, dass sie begeh- und befahrbar sind. In diesem Zusammenhang sollten Sie prüfen, bis zu welchem Gewicht die Einbauleuchten belastet werden können. Bei vielen Ausführungen liegt dieser Wert bei 500 Kilogramm.

Lichtfarbe

Bodeneinbaustrahler sind mit kalt- oder warmweißen LEDs erhältlich. Dabei leuchten kaltweiße Leuchtdioden bläulicher, greller und dementsprechend heller und intensiver. Warmweiße LEDs strahlen gelbliches Licht ab und verbreiten eine gemütliche Stimmung. Deshalb empfehlen sie sich, wenn Sie mit den Bodenleuchten schöne Lichteffekte in bestimmten Gartenbereichen oder an Hausfassaden erzielen wollen. Geht es hingegen um funktionale Aspekte wie eine bessere Sicht auf Gartenwegen oder in der Einfahrt, eignen sich Bodeneinbauleuchten mit kaltweißen LEDs besser.

Abstrahlwinkel

Der Abstrahlwinkel sagt, in welchem Winkel der Lichtstrom aus dem Strahler austritt. Zusammen mit dem Abstand der Bodenlampe zur beleuchteten Fläche beeinflusst er den Durchmesser des Lichtkegels. Hier einige Richtwerte als Anhaltspunkte: Für die Grundbeleuchtung eines Bereichs ist ein Abstrahlwinkel von 120 Grad optimal. Zur Beleuchtung eines Gartenwegs empfiehlt sich ein Winkel von 90 Grad. Je kleiner und näher das zu beleuchtende Objekt ist, desto geringer kann und sollte der Winkel sein. Bei manchen Lampen ist der Abstrahlwinkel individuell einstellbar.

Schwenkbarkeit

Möchten Sie Ihre Grünoase bei Dunkelheit in ein atmosphärisches Lichtermeer tauchen, sind versteckte Bodenstrahler als akzentuierende Pflanzenbeleuchtung eine schöne Idee. Zu diesem Zweck raten wir Ihnen, ein schwenkbares Modell zu kaufen, dessen Lichtkegel bestimmte Bäume, Sträucher und Büsche buchstäblich ins rechte Licht rückt. Kurzum gibt Ihnen ein schwenkbarer Bodenstrahler die Möglichkeit, einzelne Objekte oder Wände gezielt zu beleuchten und damit ein bezauberndes Abendflair im Garten zu erwirken.

Montage

Natürlich sollten die Bodeneinbauleuchten möglichst einfach zu montieren sein. Am wenigsten Aufwand haben Sie mit solarbetriebenen Bodenstrahlern, da diese komplett ohne Kabel auskommen. Wichtig ist, dass eine ausführliche und verständliche Montageanleitung mitgeliefert wird. Auch das Montagematerial, von erforderlichem Spezialwerkzeug abgesehen, sollte Teil des Lieferumfangs sein. Berücksichtigen Sie auch die Einbautiefe für die jeweilige Bodenleuchte – passt sie zur „ausschöpfbaren“ Hohlraumtiefe in dem Boden, in den Sie den Strahler einbauen wollen?

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Bodeneinbaustrahler?

Bei Bodeneinbaustrahlern handelt es sich um Leuchten, die – wie der Name schon sagt – in den Boden eingebaut werden. In der Regel kommen sie im Außenbereich zum Einsatz, beispielsweise als Wegbeleuchtung, zur Ausleuchtung der Einfahrt oder als dekorative Lichtakzente im Garten. Doch auch indoor können Bodenleuchten sinnvolle Leitlichter darstellen, etwa unmittelbar vor einer Treppe.

Wie funktioniert ein Bodeneinbaustrahler?

Bodeneinbaustrahler funktionieren im Prinzip wie andere Gartenleuchten auch, nur dass sie in den Boden eingebaut werden und ihr Licht von unten nach oben oder zur Seite hin abstrahlen. Die genaue Funktionsweise hängt vom Typ ab: Während klassische LED-Bodenleuchten einer ausgeklügelten Verkabelung bedürfen, laden sich solarbetriebene Ausführungen selbständig – sie nehmen tagsüber Sonnenlicht auf und verwandeln es in Energie, die sie im Dunkeln als Licht aussenden.

Welche Marken bieten gute Bodeneinbaustrahler?

Beliebte Marken für Bodeneinbaustrahler sind linovum, SSC-LUXon, LEDANDO, lambado und Paulmann. Doch auch die Modelle von MADON, SAILUN und B-right wissen qualitativ zu überzeugen. Achten Sie vor allem darauf, dass die Merkmale der jeweiligen Bodenstrahler zu Ihren Anforderungen passen – dann ist die konkrete Marke zweitrangig.

Wo kaufe ich Bodeneinbaustrahler am besten?

Bodeneinbaustrahler stehen Ihnen in gut sortierten Baumärkten und Gartenfachcentern wie OBI, toom, hagebaumarkt, Hornbach, Bauhaus oder Dehner zur Verfügung. Wünschen Sie eine besonders große Auswahl, günstige Preise sowie ein komfortables Bestell- und Rückgabeprozedere, sind Sie bei Amazon an der richtigen Adresse.

Wieviel kostet ein Bodeneinbaustrahler?

Für einen einzelnen Bodeneinbaustrahler bezahlen Sie in der Regel um die 30 Euro. Oft wird der Preis pro Leuchte günstiger, wenn Sie sich für ein Set aus meheren Bodenlampen entscheiden. 3er- bis 6er-Sets gibt es bereits ab etwa 40 Euro zu kaufen. Die meisten Sets kosten zwischen 60 und 120 Euro.

Zubehör

Farbige Bodenstrahler

Möchten Sie einen bestimmten Bereich in Ihrem Garten mit farbigem Licht akzentuieren, empfehlen wir Ihnen, zusätzlich zu den klassischen Bodeneinbaustrahlern mit kalt- oder warmweißem Licht auch Bodenleuchten zu erwerben, die buntes Licht abstrahlen. Im Idealfall lassen sich die Leuchten überdies schwenken und/oder dimmen.

Text: Natascha Mussger
Artikelbild: Mitch Shark/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.