Bewässerungsanlage – Ein kleiner Kaufratgeber

Mit einer Bewässerungsanlage gießen Sie Ihre Outdoor- oder Indoor-Pflanzen gründlich und vor allem vollautomatisch. Wie das im Detail funktioniert, welche Arten es gibt und worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie in unserem Beitrag.

bewaesserungsanlage
Automatische Bewässerungsanlagen sind praktisch und effektiv

Unsere Empfehlungen

Art Für Topfpflanzen
Funktionsspektrum sehr groß
Für wie viele Pflanzen? 10
Schlauchlänge 10 m
Nutzerfreundlichkeit sehr hoch
Welche Batterien? 4 x AA

Die meisten Rezensenten bei Amazon sind mit der Bewässerungsanlage von Royal Gardineer absolut zufrieden. Sie loben die gute Funktionalität trotz des günstigen Preises. Viele Kunden beschreiben dies mit den Worten „funktioniert tadellos“ oder „erfüllt alle Erwartungen“. Manch ein Kunde kritisiert, dass die Löcher für den Schlauchanschluss teilweise etwas ungenau seien. In dem Fall könne man sich allerdings problemlos mit Teflonband behelfen.

Art Für Topfpflanzen
Funktionsspektrum sehr groß
Für wie viele Pflanzen? 10
Schlauchlänge 10 m
Nutzerfreundlichkeit sehr hoch
Welche Batterien? 4 x AA

Wie das Modell von Royal Gardineer erfreut sich auch die Bewässerungsanlage von blumfeldt beim Gros der Amazon-Rezensenten großen Zuspruchs. Sie scheint ein „super Helfer“ zu sein, auch auf Dauer, wie zahlreiche Kunden berichten. Darüber hinaus gilt das Bewässerungssystem (24,95€ bei Amazon*) als leicht zu bedienen und sowohl für den Urlaub als auch für den Alltag ungemein praktisch. Das Preisleistungsverhältnis wird als top beschrieben.

Art Für Topfpflanzen
Funktionsspektrum sehr groß
Für wie viele Pflanzen 10
Schlauchlänge 10 m
Nutzerfreundlichkeit sehr hoch
Welche Batterien 4 x AA

Was die allgemeinen Eigenschaften betrifft, entspricht diese Bewässerungsanlage aus dem Hause Ultranatura mehr oder weniger den anderen beiden Produkten in unserem Vergleich. Auch die Rezensionen lesen sich ähnlich. Es soll sich um ein „tolles Bewässerungssystem“ handeln, das „einfach genial und genial einfach“ funktioniert. In diesem Sinne gibt es keine wirkliche Reihenfolge und Sie treffen mit jeder der drei empfohlenen Bewässerungsanlagen eine gute und günstige Wahl.

Kaufkriterien

Art

Grundsätzlich gilt es zwischen Bewässerungsanlagen für den Garten und Varianten für Topfpflanzen im Haus (inklusive Balkon und Terrasse) oder Gewächshaus zu unterscheiden. Ein klassisches Outdoor-Modell fungiert gemeinhin als umfassendes Bewässerungssystem mit Verbindungs- und Tropferrohren, die zum Teil unterirdisch verlegt werden müssen – eine Sache für Profis. Demgegenüber setzt sich eine Indoor-Lösung normalerweise nur aus einem kleinen Bewässerungscomputer, einem langen dünnen teilbaren Schlauch, einer Ansaugpumpe und mehreren Stiften für die Topfpflanzen zusammen.

Funktionen des Bewässerungscomputers

Je nachdem, wie präzise Sie die Bewässerungsdauer und -zeit einstellen wollen oder wie die Ansprüche Ihrer Pflanzen dahingehend sind, sollte der Bewässerungscomputer Ihre Anforderungen erfüllen. Achten Sie dabei auch auf die Bewässerungsintervalle. Möchten Sie zweimal täglich die „automatische Gießkanne“ starten, müssen Sie prüfen, ob der Computer Ihrer anvisierten Bewässerungsanlage dafür geeignet ist. Häufig erlaubt er nämlich lediglich einmaliges Bewässern pro Tag. Umgekehrt ermöglichen manche Ausführungen sogar die kontinuierliche Bewässerung.

Anzahl versorgbarer Topfpflanzen

Ein einzelner Bewässerungscomputer für den Garten hat im Normalfall nur einen oder zwei Ausgänge, sodass Sie beispielsweise einen Rasensprenger (27,99€ bei Amazon*) für den Rasen ankoppeln und – bei zwei Ausgängen – noch einen zusätzlichen Schlauch verbinden können, etwa für ein Gartenbeet mit speziellen Bedürfnissen hinsichtlich Wassermenge. Um einen großen Garten präzise zu bewässern, brauchen Sie eine Profi-Anlage mit ausreichend Anschlüssen vom Fachmann. Für das Wässern Ihrer Topfpflanzen gibt es einige Bewässerungsanlagen mit zehn Ausgängen.

Schlauchlänge

Die Schläuche müssen lang genug sein, um die Pflanzen zu erreichen, die bewässert werden sollen – das gilt für den Garten wie für Indoor-Bereiche beziehungsweise Balkon und Terrasse. Bei den Bewässerungsanlagen für Topfpflanzen verfügen Sie in der Regel über einen zehn Meter langen Schlauch, den Sie individuell so zuschneiden können, dass Sie am Ende viele Einzelschläuche haben, deren Längen die Verbindung des Bewässerungscomputers und der Wasserquelle mit der jeweiligen Pflanze gewährleisten.

Benutzerfreundlichkeit

Wichtig ist weiterhin, dass sich das gesamte Bewässerungssystem möglichst einfach bedienen lässt. Es sollte keine Wissenschaft sein, die Bewässerungsanlage in Betrieb zu nehmen. Lesen Sie sich am besten einige Rezensionen anderer Kunden durch, um einen Eindruck zu gewinnen, wie benutzerfreundlich das jeweilige Produkt gestaltet ist. Passen die Einzelteile gut zu- und aufeinander? Eine umfassende und leicht verständliche Anleitung kann auch von Vorteil sein. Vielleicht bietet der Hersteller sogar ein Erklärungsvideo.

Batterien

Werfen Sie beim Vergleich verschiedener Ausführungen auch einen Blick darauf, wie viele und welche Batterien für die Anwendung der Topfpflanzen-Bewässerungsanlage benötigt werden. Üblicherweise brauchen Sie vier AA-Batterien. In der Regel sind diese übrigens nicht im Lieferumfang enthalten, sondern müssen extra bestellt werden.

Youtube

Häufig gestellte Fragen

Was ist eine Bewässerungsanlage?

Bei einer Bewässerungsanlage handelt es sich um ein automatisches Bewässerungssystem, mit dem Sie je nach Modell Ihren Garten oder Ihre Indoor-Topfpflanzen ohne Gießkanne und eigenen Aufwand bewässern können. Eine solche Anlage kann mehrere Bereiche beziehungsweise Pflanzen gleichzeitig mit dem elementaren Nass versorgen. Sie müssen lediglich den zugehörigen Bewässerungscomputer entsprechend programmieren.

Welche Arten von Bewässerungsanlagen gibt es?

Eine Bewässerungsanlage für den Garten ist in der einfachen Variante nur die Kombination aus einem Bewässerungsautomaten, einem Rasensprenger und einem Gartenschlauch sowie natürlich dem Wasserhahn. Bewässerungsanlagen für Indoor-Topfpflanzen sind im kompletten Set erhältlich – bestehend aus einem Mini-Bewässerungscomputer, einem langen dünnen teilbaren Schlauch, einer Ansaugpumpe und mehreren Stiften, die das Wasser zuführen.

Wie funktioniert eine Bewässerungsanlage?

Ob für die Gartenbewässerung oder für das vollautomatische Indoor-Gießen Ihrer grünen Schönheiten, das Prinzip einer Bewässerungsanlage ist stets dasselbe: Sie koppeln den Bewässerungscomputer an eine Wasserquelle (Wasserhahn, Regentonne, Zisterne…) und programmieren die gewünschte Bewässerungszeit und -dauer. Sobald der Automat das Ventil öffnet, fließt das Wasser durch einen Schlauch zur „Output“-Quelle (Rasensprenger, Stift), die letztlich den Rasen oder die Pflanzen bewässert.

Welche Marken bieten gute Bewässerungsanlagen?

Wünschen Sie eine professionelle Bewässerungsanlage für den Garten, weil ein moderner Bewässerungscomputer plus Rasensprenger und Schlauch nicht ausreicht, sind etwa die Firmen Pipelife und RAINTIME potenzielle Ansprechpartner. Für eine einfache Anlage, die der Versorgung Ihrer Topfpflanzen dient, empfehlen sich beispielsweise die Sets von Royal Gardineer und blumfeldt.

Wo kaufe ich eine Bewässerungsanlage am besten?

Wenn Sie eine Profi-Bewässerungsanlage installieren lassen möchten, wenden Sie sich am besten direkt an ein Unternehmen, das die Elemente und den Einbau anbietet. Wollen Sie lediglich ein praktisches Bewässerungssystem für Ihre Indoor-Pflanzen, zu denen auch Balkon- und Terrassenpflanzen zählen, werden Sie eventuell im Gartenfachcenter oder Baumarkt fündig, in jedem Fall jedoch bei Amazon.

Wie viel kostet eine Bewässerungsanlage?

Eine umfangreiche, alles abdeckende Bewässerungsanlage für den Garten kann mit vielen Hundert Euro zu Buche schlagen. Schnell überschreiten Sie dabei die 1000-Euro-Grenze. Als dezentere Alternative bietet sich ein Bewässerungscomputer mit Rasensprenger an – eine Kombi, die Sie schon ab etwa 100 Euro haben können. Kleine Bewässerungsanlagen für Topfpflanzen gibt es bereits ab circa 25 Euro.

Zubehör

Regentonne

Möchten Sie eine effiziente Bewässerungsanlage für Ihren Garten installieren (lassen), bildet eine Regentonne schon einmal eine in jeder Hinsicht günstige Basis. In ihr können Sie das Regenwasser sammeln, was Ihren eigenen Wasserverbrauch reduziert. Der gekoppelte Bewässerungscomputer initiiert zur vorgegebenen Zeit die Bewässerung – dabei wird das Wasser aus dem Tank gezogen.

Wassereimer

Wenn Sie eine Indoor-Bewässerungsanlage kaufen möchten, benötigen Sie einen Eimer, aus dem die Anlage das Gießwasser ziehen kann. Wünschen Sie das Bewässerungssystem für den Alltag (nicht nur für den Urlaub), sollte der Eimer auch optisch etwas hermachen. Wie wäre es beispielsweise mit einem eleganten Emaille-Wassereimer mit Holzgriff?

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: AleMasche72/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.