Baumbank – Ein kleiner Kaufratgeber

Mit einer Baumbank bringen Sie eine bezaubernde Erholungszone in Ihren Garten, einen Ort, der oft spezielles Urlaubsflair schafft, obwohl Sie sich nur wenige Schritte von Ihrem Haus wegbewegen und immer noch in derselben Grünoase wie zuvor entspannen. Doch während Sie auf einer runden oder halbrunden Baumbank sitzen und um sich blicken lernen Sie Ihren Garten neu kennen und lieben. Bei uns erfahren Sie, welchen Kriterien beim Kauf besondere Bedeutung zukommt.

baumbank
Eine Baumbank ist ein hübsches Detail für den Garten

Unsere Empfehlungen

Material Holz (Eukalyptus)
Form rund
Stil Landhaus/modern
Innendurchmesser 70 cm
Lehne ja

Die Festnight Baumbank vereint edlen Stil, der sich in nahezu jede Gartengestaltung harmonisch einfügt, mit Wetterbeständigkeit für eine ganzjährige Nutzung, Stabilität und Haltbarkeit sowie Komfort. Auf der 360-Grad-Bank können Sie mit Familie und Freunden sitzen. Bis zu sechs Personen haben bequem Platz. Durch den Innendurchmesser von 70 Zentimetern lässt sich die solide Baumbank auch um kräftigere Stämme stellen. Das Preisleistungsverhältnis überzeugt absolut – eine vergleichsweise günstige Holzbank für romantisches Flair im Garten.

Material Holz (Teak)
Form halbrund
Stil Landhaus/rustikal
Innendurchmesser 74 cm
Lehne ja

Wer qualitativ das Beste vom Besten wünscht und gewillt sowie in der Lage ist, tiefer ins Portemonnaie zu greifen, wird von der Baumbank der Marke Ambientehome sehr begeistert sein. Das Modell im Landhausstil besteht aus erstklassigem Teakholz. Amazon-Rezensenten loben neben der Robustheit des Materials auch dessen angenehme Haptik sowie den speziellen Charme, der daher rührt, dass die Bank handgearbeitet ist.

Material Stahl pulverbeschichtet
Form rund
Stil klassisch/nostalgisch
Innendurchmesser 67 cm
Lehne ja

Die elegant-verschnörkelte TecTake Baumbank Baumbank aus dunkelbraunem Metall empfiehlt sich insbesondere für Nostalgiker, die zugunsten eines relativ niedrigen Preises auf die Natürlichkeit einer Holzausführung verzichten möchten. In jedem Fall ist das Modell ein stilvoller Hingucker und gut verarbeitet. Die Rezensenten von Amazon beschreiben die Baumbank als „wahres Schmuckstück“ und „wunderschön“. Kritiker bemängeln in erster Linie den etwas schwierigeren Aufbau, den man besser zu zweit und mit einer Portion Geduld in Angriff nehmen sollte.

Kaufkriterien

Material

Holz: Baumbänke aus Holz sind die absoluten Klassiker. Sie verkörpern die prächtige Natürlichkeit des Gartens, greifen sie auf und unterstreichen sie. Zudem strahlen sie wie alle Holzmöbel Wärme und Gemütlichkeit aus. Glücklicherweise kommen verschiedene Holzarten für eine Baumbank infrage, insbesondere harte Tropenhölzer und heimische Harthölzer. Hier einige Beispiele im Überblick:

  • Teak
  • Akazie
  • Eukalyptus
  • Robinie
  • Eiche
  • Kastanie

Wichtig ist, eine Bank aus witterungsbeständigem Holz zu kaufen, um Pilzbefall et cetera vorzubeugen. Bänke aus weichem Holz sind weniger zu empfehlen, da nicht so robust, jedoch pflegeintensiver.

Metall/Stahl: Baumbänke aus Metall oder Stahl können modern und auch nostalgisch-antik designt sein. Sie wirken aber niemals so warm und harmonisch wie Bänke aus Holz. Zudem heizen sie sich im Gegensatz zu den hölzernen Ausführungen in der Sonne recht stark auf. Die Vorteile: Metallene oder stählerne Baumbänke sind günstiger sowie stabil, belastbar, meist witterungsbeständig (Rostgefahr beachten!) und leicht zu reinigen.

Stein: Vereinzelt entdecken Sie auch Baumbänke aus Stein. Diese sind extrem schwer, robust und unverwüstbar. Überdies bringen sie einen edlen kühlen Kontrast zum Baum – dennoch natürlich seiend und mit ihrem hölzernen Partner harmonierend. Aus Granit gefertigte Steinbänke ziehen die Blicke besonders auf sich.

Form

Rund: Die meisten Baumbänke sind rund, messen also volle 360 Grad.

Halbrund: Mittlerweile hält der Handel auch zahlreiche halbrunde Baumbänke mit einem Maß von 180 Grad bereit.

Eckig: Sowohl 360- als auch 180-Grad-Baumbänke stehen in eckig zur Wahl – für Gärtner, die den runden Stamm mit einem markanten geometrischen Gegenstück verbinden wollen.

Lehne

Es gibt Baumbänke mit oder ohne Lehne. Gerade bei einem Baum mit einer sehr rauen Rinde ist eine Bank mit Lehne zu bevorzugen. Generell bringt dieses rückenstützende Element Extra-Komfort mit sich, allerdings kosten Baumbänke mit Lehne meist mehr.

Farbe

Was die Farbe der Baumbank betrifft, haben Sie im Wesentlichen zwei Optionen:

  • Baumbank auf den Baum abstimmen: Die Bank soll den gleichen Ton aufweisen und dadurch ein harmonisches Ganzes erwirken. Unter Umständen entdecken Sie sogar ein Modell, das aus demselben Holz besteht wie der Baum, das es umgeben wird.
  • Kontrast schaffen: Die Bank soll in einem ganz anderen Ton erscheinen als der Baum, beispielsweise deutlich heller oder dunkler, vielleicht auch noch kontrastreicher in moderner Edelstahl-/Metallfarbe oder in puristischem Weiß, Braun oder Schwarz.

Stil

Stilistisch sind Ihnen inzwischen kaum noch Grenzen gesetzt. Von klassisch-elegant über schlicht-modern bis hin zu verspielt-verschnörkelt ist vieles möglich. Lassen Sie sich am besten von unseren Empfehlungen in diesem Beitrag zu Ihrer Traumbank inspirieren.

Tipps

Wir raten, den Stil der Baumbank an das sonstige Gartenflair zu adaptieren. Eine nobel anmutende Vintage-Baumbank fügt sich in eine retrolike gestaltete Grünoase stimmig ein; demgegenüber passt eine minimalistische Metallbank gut in einen relativ schörkellos konzipierten Garten.

Häufig gestellte Fragen

Was ist eine Baumbank?

Bei einer Baumbank handelt es sich um ein besonderes Gartenmöbel mit romantischem Charme. Wie der Name schon andeutet, wird eine solche Bank um einen Baum herum gestellt. Sie fungiert als herrlich-idyllische Sitzgelegenheit, die durch den natürlichen Sonnenschutz des dicht belaubten Baumes im Sommer Schatten spendet.

Auf einer Baumbank können Sie lesen, Musik hören, ihren Haustieren oder Kindern beim Spielen zusehen oder einfach die frische Luft und das Leben genießen.

Für welche Bäume eignet sich eine Baumbank?

Sofern genügend Platz vorhanden ist, können Sie um fast jeden Baum eine Baumbank aufbauen. Im Grunde gibt es nur zwei Voraussetzungen:

  • Der Innendurchmesser der Baumbank muss (deutlich) größer sein als der Durchmesser des Baumstammes.
  • Der Stamm des Baumes sollte möglichst gerade verlaufen, ohne tief hängende und demnach den Plan störende Äste.

Überdies empfehlen wir, Baumbänke nur an solchen Bäumen zu platzieren, von denen keine Gefahr durch bestimmte Insekten ausgeht. Beispiel: Eichen sind nicht wirklich sinnvoll, da sie von sogenannten Eichen-Prozessionsspinnern befallen werden könnten. Diese speziellen Schmetterlinge beziehungsweise die Brennhaare der Raupen lösen bei manchen Menschen eine Raupendermatitis aus.

Um Ihnen die Entscheidung für einen Baum zu erleichtern, noch einige weitere Tipps:

  • große Baumkronen schützen vor Sonne und Regen (gut für Sie und für die Bank)
  • bei Obst- und Nussbäumen können herabfallende Früchte Schmerzen und manchmal auch Verletzungen verursachen sowie die Bank verschmutzen
  • Harz oder Honigtau absondernde Bäume drohen die Bank zu verunreinigen/verkleben
  • unangenehm riechende Bäume machen das Sitzen auf der Bank wenig einladend

Welche Marken bieten gute Baumbänke?

Zu den bekanntesten und beliebtesten Herstellern von optisch und funktional rundum überzeugenden Baumbänken gehören beispielsweise:

  • Beckmann
  • Deuba
  • SEDEX
  • vidaXL
  • Merschbrock Trade GmbH

Wie viel kostet eine Baumbank?

Das preisliche Spektrum ist sehr groß. Es gibt günstige Baumbänke ab etwa 50 Euro und extrem kostenintensive Modelle für bis zu 4.000 Euro. Die meisten Ausführungen kosten zwischen 100 und 1.000 Euro. Dabei sind Baumbänke aus Holz gemeinhin teurer als Varianten aus Metall oder Stahl.

Wo kaufe ich eine Baumbank am besten?

Hochwertige und stilvoll designte Baumbänke finden Sie sowohl bei Amazon als auch in diversen Baumärkten, etwa OBI, Hornbach oder Bauhaus.

Wie kann ich eine Baumbank selber bauen?

Mit Holzplatten oder Paletten/Europaletten,(17,99€ bei Amazon*) Schrauben, passendem Werkzeug und noch etwas handwerklichem Geschick können Sie Ihre Baumbank selber bauen. Inspirationen und Tipps liefert der folgende Beitrag:

Youtube

Übrigens: Mit einem kompletten Bausatz inklusive Bauanleitung gelingt das DIY-Projekt auch ambitionierten Einsteigern ins Selbermachen. Entsprechende Sets gibt es vor allem bei Amazon und zum Teil im Baumarkt.

Doch bedenken Sie immer: Eine selbst hergestellte Baumbank ist nicht grundsätzlich günstiger als eine gekaufte Ausführung. Mit Kosten von mindestens 120 Euro sollten Sie beim Selberbauen rechnen – wenn Sie Werkzeug dazukaufen müssen, sogar noch mehr.

Zubehör

Sitzkissen

Das Sitzen auf der Baumbank wird gemeinhin erst dann zum entspannenden Vergnügen, wenn diese weich gepolstert ist. Deshalb macht es Sinn, Sitzkissen in der richtigen Größe als Zubehör zu kaufen.

Pflegeöl

Wenn Sie eine Baumbank aus Holz bestellen, ordern Sie am besten auch gleich noch ein geeignetes Pflegeöl, um das Holz resistent und geschmeidig zu halten. Dies ist bei unbehandeltem Holz besonders wichtig.

Text: Gartenjournal.net

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.