Saison der Banane

Eine Bananenstaude im eigenen Garten zu kultivieren, stellt für viele Hobbygärtner einen besonderen Reiz dar. Solche Pflanzen zur Blüte zu bringen, ist bereits eine Herausforderung. Die Förderung der Früchte gilt als echte Königsdisziplin.

banane-saison
Bananen haben das ganze Jahr über Saison

Herkunft und Wachstum

Bananenpflanzen wachsen unter tropischen Bedingungen und werden in Mittel- und Südamerika das ganze Jahr über geerntet. Da sie hier keinen klimatischen Schwankungen unterworfen sind, bilden sie zu jeder Jahreszeit Früchte. Grün geerntet werden die Südfrüchte mit leichter Kühlung exportiert. Sie reifen anschließend nach, wobei die enthaltene Stärke in Zucker verwandelt wird. Bananen haben im Supermarkt ganzjährig Saison. Die Bananenpflanze im Garten folgt dagegen einem anderen Rhythmus.

Lesen Sie auch

Eine Bananenpflanze zum Blühen bringen

Trotz ihrer tropischen Herkunft können Sie in Ihrem Garten eine Banane pflanzen. Das starkzehrende Gewächs benötigt ein gutes Angebot an Nährstoffen. Kaliumbetonte Dünger fördern die Blütenbildung, wenn es an der Zeit ist. Die Boden- und Lichtbedingungen sind ebenfalls wichtig, damit die Staude zur Blüte kommt.

Diese Sorten eignen sich:

  • Musa Basjoo: ‚Nana‘ und ‚Saporro‘ sind frosthart bis -12°C
  • Musa sikkimensis: ‚Red Tiger‘ ist winterhart bis -10°C
  • Musa x paradisica: ‚Dwarf Cavendish‘ ist eine nicht winterharte Essbanane für den Kübel

Blühsaison

Es dauert einige Jahre, bis eine Bananenstaude blüht. Das geschieht unter optimalen Bedingungen ab dem fünften und bei einigen Arten erstmalig im dritten Standjahr. Die auffallend großen Blüten sind von violetten Hüllblättern umgeben und verströmen einen süßen Honigduft. Wenn der Bananenbaum Blüten entwickelt, bedeutet das den Tod für die Mutterpflanze. Sie hat allerdings zahlreiche Ableger im Wurzelbereich gebildet, die nach dem Absterben weiter wachsen.

Produzieren die Stauden Früchte?

Prinzipiell ist es möglich, dass sich an einer selbst kultivierten Bananenpflanze Früchte entwickeln. Für die Bestäubung der zwittrigen Blüten sind in den Tropen Vögel verantwortlich. Diese aus botanischer Sicht gesehenen Beeren benötigen allerdings optimale Bedingungen, um zu reifen.

Entwicklung

Nach der Blüte kann es bis zu 180 und bei guter Pflege zwischen 80 und 100 Tage dauern, bis sich die ersten Minibananen zeigen. Bis die Früchte erntereif sind, vergehen weitere drei bis vier Monate. In den meisten Fällen verfaulen die Bananen an der Staude. Die warme Periode des mitteleuropäischen Sommers reicht für eine vollständige Fruchtreife nicht aus, sodass eine Kultivierung im Gewächshaus sinnvoller erscheint.

Tipps

Wenn Sie die ersten Fruchtansätze erkennen, entfernen Sie alle übrigen Blütenstände. So kann die Staude ihre gesamte Energie in die Ausbildung der vorhandenen Früchte investieren.

Blüten nutzen

Die Blüten sind eine typische Zutat für asiatische Gerichte, Salate oder liefern eine vegane Fischalternative. Ähnlich wie bei Artischocken wird das Herz von den Blütenblättern befreit, sodass nur das Innere verwendet wird.

Text: Christine Riel
Artikelbild: Somchai_Stock/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.