Welche Sichtschutz-Alternative zur Hecke gibt es?

Nicht immer eignet sich eine Hecke als Umfriedung, beispielsweise, weil der Platz nicht ausreicht oder Sie die regelmäßige Arbeit des Rückschnitts scheuen. Welche Möglichkeiten es gibt, den Garten anderweitig vor neugierigen Blicken zu schützen, erfahren Sie im nachfolgenden Artikel.

alternative-zur-hecke
Gabionen kombiniert mit Kletterpflanzen sind eine schöne, luftige Alternative zur Hecke

Ein Sichtschutzzaun schafft Intimität

Sichtschutzzäune lassen sich gut in die Gartengestaltung einbinden. Sie schaffen eine gemütliche Atmosphäre, nehmen gleichzeitig aber wenig Raum ein und eigenen sich dadurch auch für kleine Grundstücke. Die für einen derartigen Zaun notwendigen Elemente gibt es aus unterschiedlichen Materialien und einer Vielzahl von Designs, sodass sie sich gut auf die örtlichen Gegebenheiten abstimmen lassen.

Lesen Sie auch

Beim Aufstellen des Sichtschutzes sollten Sie folgende Punkte berücksichtigen:

  • Verwenden Sie für die Befestigung ausreichend dicke Vierkanthölzer.
  • Diese werden durch Einschlaghülsen im Boden verankert.
  • In sehr windigen Gegenden empfiehlt sich die seitliche Stabilisierung durch Sturmankerpfosten.

Der gemauerte Sichtschutz

Hohe Mauern bilden eine stabile Einfriedung des Grundstücks. Wünschen Sie eine grüne Umfriedung, Ihr Nachbar aber nicht, können Sie diese einseitig mit Rankgewächsen begrünen oder die Mauerspalten einer Natursteinmauer bepflanzen.

Alle Gartenmauern benötigen ein Fundament, das auch von Laien problemlos angelegt werden kann. Damit das kleine Bauwerk statisch fest steht, sollte es bis zur Frostgrenze von achtzig Zentimeter in die Erde reichen.

Bei Trockenmauern darf von oben kein Wasser eindringen. Deshalb sollte die Mauerkrone entsprechend abgedeckt werden.

Mauern aus Ziegeln oder Betonsteinen müssen mit Mörtel aufgebaut werden. Bei einer Trockensteinmauer sorgen die Ecken und Kanten der Steine sowie der sorgfältige Aufbau für Stabilität.

Moderne Gabionen

Diese mit Steinen gefüllten Körbe erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit. Es gibt diese in Baumärkten vormontiert in verschiedenen Breiten und Höhen zu kaufen. Mit diesen lässt sich der Sichtschutz relativ einfach in Eigenregie umsetzen.

Tipps

Wie hoch ein Sichtschutz sein darf, wird durch die Bebauungspläne der Städte und Gemeinden festgelegt. Wird die Alternative zur Hecke zudem als „Grenzeinrichtung“, also als Begrenzung zum Nachbargrundstück, verstanden, so müssen Sie Ihren Nachbarn um Genehmigung bitten.

Text: Michaela Kaiser

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.