Akku Rasenlüfter Test 2021: Die besten Modelle im Vergleich

Schnell und ohne großen Kraftaufwand den Boden auflockern? Der akkubetriebene Rasenlüfter macht es möglich. Aber durch welche Eigenschaften zeichnet sich ein empfehlenswertes Produkt aus? Wir haben in unserem Akku Rasenlüfter Test mehrere Modelle genauer untersucht und wichtige Kaufkriterien in diesem Artikel für Sie zusammen gestellt.

akku-rasenluefter
Ein Akku Rasenlüfter ist praktisch, wenn es mit der Stromversorgung schlecht aussieht

Produktarten

Elektrisch- oder mit benzinbetriebene Rasenlüfter (24,00€ bei Amazon*) verringern den eigenen Kraftaufwand. Dabei stehen Ihnen die folgenden Antriebsarten zur Auswahl:

Lesen Sie auch

Akku Rasenlüfter

Der Akku Rasenlüfter wird mit einem Lithium-Ionen Akku betrieben, ist aber im Vergleich zu den anderen Modellen das leistungsschwächste. Vorteilhaft ist allerdings, dass Sie kein Kabel benötigen.

Vorteile
  • Leise
  • Keine Abgase
  • Keine Benzinkosten
Nachteile
  • Vergleichsweise schwache Leistung
  • Muss geladen werden
  • Begrenzte Laufzeit

Elektro Rasenlüfter

Für den Elektro Rasenlüfter sind sowohl eine Stromquelle als auch ein Kabel notwendig. Letzteres könnte Sie in Ihrer Bewegungsfreiheit behindern. Dafür bringen Elektro Rasenlüfter mehr Power mit.

Vorteile
  • Hohe Leistungsfähigkeit
  • Leise
  • Keine Abgase
Nachteile
  • Stromkosten
  • Kabel

Benzin Rasenlüfter

Benzin Rasenlüfter gelten als die leistungsstärksten Modelle, produzieren jedoch Abgase. Überdies erzeugen sie einen gewissen Lärmpegel. Wie auch der Akku Rasenlüfter ist allerdings kein Kabel notwendig. Bedenken Sie jedoch, dass anstelle der Stromkosten Ausgaben für den Treibstoff auf Sie zu kommen.

Vorteile
  • Sehr leistungsstark
  • Kein Kabel
Nachteile
  • Benzinkosten
  • Laut
  • Abgase

Weitere Kaufkriterien

Neben der Wahl des Modells kommen bei der Kaufentscheidung weitere Kriterien auf Sie zu:

Messeranzahl

Die Anzahl der Messer ist möglichst hoch zu wählen, da der Rasenlüfter umso präziser arbeitet, je mehr Schneidewerkzeuge vorhanden sind.

Gewicht

Das Gewicht entscheidet über die Handlichkeit eines Rasenlüfters. Akkubetriebene Modelle siedeln sich im Mittelfeld an. Am leichtesten sind Elektro Rasenlüfter, während der Benzinmotor am schwersten wiegt.

Leistung

Je leistungsfähiger der Akku, umso länger und intensiver können Sie Ihren Rasenlüfter nutzen. Beachten Sie darüber hinaus auch die Ladezeit, die der Akku benötigt.

Arbeitsbreite

Je größer die zu bearbeitende Fläche, umso größer sollte die Arbeitsbreite sein. Bei empfehlenswerten Modellen lässt sich diese individuell einstellen.

Arbeitstiefe

Ebenso sollten Sie die Arbeitstiefe dem Boden anpassen können. Sie bestimmt, wie tief die Messer des Rasenlüfters ins Erdreich stechen.

Ergonomie

Achten Sie beim Kauf überdies auf den Gesamteindruck. Eine aufrechte Körperhaltung ist sehr wichtig, um Rückenschmerzen vorzubeugen. Ein ausziehbarer Holm kann diesbezüglich hilfreich sein.

Marken/ Bezugsquellen

Sowohl im Baumarkt als auch online steht Ihnen eine große Auswahl verschiedener Hersteller zur Verfügung. Empfehlenswerte Marken sind zu Beispiel:

  • Gardena
  • Bosch
  • Wolf Garten

Pflegehinweise

Um die Langlebigkeit Ihres Akku Rasenlüfters aufrecht zu erhalten, ist die Reinigung nach jedem Gebrauch erforderlich. Hin und wieder sollten Sie den Akku auf seine Tauglichkeit prüfen.

Zubehör

Bei größeren Grundstücken empfehlen wir einen Fangkorb, um das Schnittgut im Nachhinein nicht aufsammeln zu müssen.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: mykhailo pavlenko/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.