Lässt sich der Afrikanische Tulpenbaum als Bonsai ziehen?

Als Bonsai eignen sich vor allem Bäume, die relativ schnell wachsen und sich gut verzweigen. Als frohwüchsig kann man den Afrikanischen Tulpenbaum durchaus bezeichnen, allerdings verzweigt er von Natur aus eher wenig, dafür muss er entsprechend beschnitten werden.

afrikanischer-tulpenbaum-bonsai
Der Afrikanische Tulpenbaum eignet sich für die Bonsaizucht

Wie ziehe ich einen Afrikanischen Tulpenbaum als Bonsai?

Um aus einem Afrikanischen Tulpenbaum einen Bonsai zu ziehen sollten Sie sich eine sehr junge Pflanze aussuchen oder den Baum selber aus Samen ziehen. Beginnen Sie schon recht früh mit dem Rückschnitt. So regen Sie den Afrikanischen Tulpenbaum zur Verzweigung an. Gehen Sie dabei jedoch sorgsam vor und schneiden Sie nicht zu viel.

Die Aussaat des Afrikanischen Tulpenbaums

Im Internet bekommen Sie die Samen des Afrikanischen Tulpenbaums. Die Aussaat ist recht leicht, da dies Samen meistens gut keimen. Sie brauchen lediglich ein gleichmäßig feuchtes Substrat und konstante Wärme. Die Keimtemperatur des Afrikanischen Tulpenbaums liegt bei etwa 20 °C bis 25 °C. Nach ca. zwei bis drei Wochen sollten sich die Keimlinge zeigen.

Wie pflege ich meinen Afrikanischen Tulpenbaum-Bonsai?

Wie auch der Afrikanische Tulpenbaum im Originalformat benötigt Ihr Bonsai einen warmen und hellen Platz. Er ist nicht winterhart. Selbst Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt verträgt diese Pflanze nur sehr kurze Zeit. Der ideale Standort ist ein gut beheiztes Gewächshaus oder ein relativ warmer Wintergarten mit Temperaturen um 20 °C.

Da der Afrikanische Tulpenbaum ein tropisches Gewächs ist, braucht er eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit und regelmäßig Wasser. Die Wurzeln sollten niemals austrocknen, vertragen aber auch keine Staunässe. Regelmäßiges Düngen ist empfehlenswert, ebenso wie ein regelmäßiger Formschnitt, bei dem sie auch die Wurzeln zurückschneiden sollten.

Wie soll ich meinen Bonsai überwintern?

Der Afrikanische Tulpenbaum benötigt auch als Bonsai nicht unbedingt ein Winterquartier. Die Temperatur darf etwas niedriger sein als im Sommer, aber nicht wesentlich unter 15 °C. Schränken Sie das Gießen ein ohne den Wurzelballen auszutrocknen. Auf das Düngen verzichten Sie von Oktober bis April.

Das Wichtigste in Kürze:

  • regelmäßig beschneiden
  • Wurzelschnitt nicht vergessen
  • warm und hell stellen
  • reichlich gießen und regelmäßig düngen

Tipps

Ein Afrikanischer Tulpenbaum lässt sich mit etwas Geduld zum Bonsai ziehen.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Eleni Mavrandoni/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.