Ähriger Ehrenpreis im Garten – Tipps zur richtigen Pflege

Ähriger Ehrenpreis ist eine sehr beliebte Gartenstaude, die sich auch gut als Bodendecker eignet. Die violettblauen Blüten sind sehr dekorativ. Die Pflege dieser einheimischen Ehrenpreis-Art ist sehr einfach. So pflegen Sie Ährigen Ehrenpreis richtig.

Ähriger Ehrenpreis im Garten
Der Ährige Ehrenpreis ist eine hübsche Zierpflanze fürs Gartenbeet

Wie gießen Sie Ährigen Ehrenpreis richtig?

Ähriger Ehrenpreis kommt mit kurzzeitigen Trockenphasen gut zurecht. Staunässe hingegen verträgt er überhaupt nicht. Gießen Sie nur in heißen Sommermonaten.

Wann und wird gedüngt?

Wie alle Ehrenpreis-Arten ist auch Ähriger Ehrenpreis nicht sehr anspruchsvoll. Er braucht wenig Nährstoffe.

Streuen Sie im Frühjahr und im Sommer etwas

  • reifen Kompost
  • Guano
  • Hornspäne
  • Knochenmehl

zwischen den Pflanzen aus. Damit ist die Nährstoffversorgung sichergestellt. Verwenden Sie keine chemischen Dünger, damit Sie den Ehrenpreis nicht überdüngen.

Muss der Ährige Ehrenpreis geschnitten werden?

Ährigen Ehrenpreis sollten Sie direkt nach der Blüte zurückschneiden. Sie erreichen dadurch eine zweite Blütezeit im Frühherbst.

Vor dem Winter schneiden Sie Ährigen Ehrenpreis ganz zurück.

Kann Ähriger Ehrenpreis umgepflanzt werden?

Umpflanzen können Sie Ährigen Ehrenpreis wie alle Stauden im Herbst oder im Frühjahr. Graben Sie den Wurzelballen großzügig aus. Sehr große Ballen können Sie mit dem Spaten durchstechen und so weitere Pflanzen gewinnen.

Auf welche Krankheiten und Schädlinge müssen Sie achten?

Krankheiten treten kaum auf. Das einzige größere Problem ist zu viel Nässe. Bei Staunässe faulen die Wurzeln und der Ährige Ehrenpreis geht ein. Pflanzen Sie die Staude deshalb nur in gut durchlässige Erde oder legen Sie zuvor eine Drainage an.

Gelegentlich wird Ehrenpreis von Blattläusen heimgesucht. Da ein Abwaschen oder Besprühen mit Schmierseife im Garten nicht sinnvoll ist, sollten Sie handelsübliche Spritzmittel einsetzen. Noch besser ist es, auf natürliche Feinde wie Marienkäfer und Florfliegen zu setzen.

Braucht Ähriger Ehrenpreis einen Winterschutz?

Ähriger Ehrenpreis ist winterhart und braucht keinen Winterschutz. Nur wenn Sie die Staude im Kübel ziehen, sollten Sie diesen vor Frost schützen.

Stellen Sie ihn an einem Standort auf, an dem er wind- und regengeschützt steht.

Tipps

Da Ähriger Ehrenpreis eine einheimische Staude ist, zählt er zu den ökologisch wertvollen Pflanzen im Garten. Die wunderschönen violetten Blüten ziehen viele Bienen und anderen Insekten an.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.