Sonnenblumen im Haus
Für eine zeitigere Blüte können Sonnenblumen im Haus vorgezogen werden

Sonnenblumen im Haus vorziehen

Bis die Blüten der Sonnenblumen in voller Pracht erstrahlen, vergeht eine ganze Zeit. Leider sind die einjährigen Sonnenblumen nicht winterhart und dürfen erst ab Ende April ins Freiland ausgesät werden. Durch Vorziehen im Haus kürzen Sie die Wartezeit ab.

Sonnenblumen im Haus aussäen

  • Anzuchtschale vorbereiten
  • Sonnenblumenkerne aussäen
  • Mit Erde bedecken
  • Warm und hell aufstellen

Füllen Sie ab Anfang März eine Anzuchtschale mit normaler Gartenerde. Wenn Sie genug Platz auf der Fensterbank haben, können Sie die Sonnenblumen auch gleich in kleine Töpfe säen. Dann brauchen Sie die Pflanzen später nicht zu pikieren.

Säen Sie immer drei bis fünf Kerne in ein Pflanzloch. Sonnenblumen keimen sehr unregelmäßig und aus längst nicht jedem Kern wächst eine Pflanze.

Die Kerne sollten circa zwei Zentimeter tief in das Substrat gesteckt und mit Erde bedeckt werden.

Sonnenblumen im Haus pflegen

Stellen Sie die Anzuchtschale oder die kleinen Töpfe an einem Standort auf, an dem es schön warm und hell ist.

Halten Sie die Erde gut feucht, achten Sie aber darauf, dass sich das Wasser nicht staut. Dadurch würden die Kerne faulen.

Es dauert nur wenige Tage, bis die ersten Samen gekeimt sind und die kleinen Pflänzchen zu wachsen beginnen.

Sonnenblumen pikieren

Sobald die Pflänzchen mindestens zwei Blätter entwickelt haben, knipsen Sie pro Saatloch bis auf eine alle Pflanzen ab. Nur die stärkste bleibt stehen.

Beim Vorziehen in der Anzuchtschale müssen Sie die Sonnenblumen pikieren und sie in kleine Töpfe umpflanzen.

Im Topf vorgezogene Sonnenblumen topfen Sie nur dann um, wenn der Topf zu klein ist und die Wurzeln unten herausgucken.

Ab Ende Mai dürfen die Sonnenblumen umziehen

Vorgezogene Sonnenblumen dürfen Sie erst ins Freie pflanzen, wenn es draußen warm genug ist und aller Wahrscheinlichkeit nach auch keine Nachtfröste mehr auftreten. Das ist meist Ende Mai nach den Eisheiligen der Fall.

Wenn es draußen vorher schon sehr warm ist und Sie mit dem Auspflanzen nicht länger warten möchten, beobachten Sie unbedingt das Wetter.

Sind Nachtfröste angekündigt, schützen Sie die kleinen Sonnenblumen nachts mit einer Schutzhaube. Schutzhauben bekommen Sie im Gartenfachmarkt. Sie können sie auch ganz leicht aus Pappe oder Folie selbst herstellen.

Sonnenblumen nicht zu dicht pflanzen

Achten Sie darauf, dass Sie die vorgezogenen Sonnenblumen nicht zu dicht pflanzen. Auf einem Quadratmeter Boden sollten höchsten vier Pflanzen wachsen.

Bei der Pflege von Sonnenblumen im Topf oder Kübel setzen Sie stets nur eine Pflanze in das Gefäß.

Anderenfalls machen sich die Sonnenblumen gegenseitig die Nährstoffe streitig und bleiben klein und kümmerlich.

Tipps & Tricks
Wenn Sie im Winter Vögel mit Sonnenblumenkernen füttern, kommt es recht häufig vor, dass einige Kerne zu Boden fallen. Wenn der Winter nicht zu kalt wird, keimen manche Sonnenblumenkerne im Frühjahr von selbst.

Schreibe einen Kommentar