Seerose im Winter
Einige Seerosensorten sind gut winterhart, andere weniger

Seerose: Welche Arten sind winterhart?

Zieht der Winter durchs Land, müssen einige Pflanzen den Kürzeren ziehen. Sie erfrieren. Wie steht es um die Seerosen? Gibt es winterharte Exemplare und welche vertragen auf gar keinen Fall Frost? Nachfolgend erfahren Sie das Wichtigste!

Winterharte Seerosenarten

Seerosen, die den Winter über problemlos im Freien verbringen können und dabei nicht bis seltenst Schaden nehmen, gibt es einige. Diese bekannten Arten vertragen Frost und brauchen keine Überwinterung:

  • Weiße Seerose
  • Glänzende Seerose
  • Duft-Seerose
  • Riesen Seerose
  • Zwerg-Seerose (manche Sorten vertragen Frost nur bedingt)

Seerosen, die man lieber überwintern sollten

Viele Arten finden ihre Heimat in tropischen Gefilden der Erde. Sie werden dort nie Frost ausgesetzt. Somit konnten sie sich nicht daran anpassen. Werden sie also hierzulande im Teich kultiviert, müssen sie überwintert werden, um überleben zu können. Zu den tropischen Seerosen gehen beispielsweise diese Arten:

  • Blaue Seerose
  • Mexikanische Seerose
  • Kap-Seerose

Bei tropischen Seerosen ist es vorteilhaft, sie im Kübel oder Aquarium zu kultivieren. Dann bleibt der Stress mit der Überwinterung erspart bzw. wird minimiert. Doch wer sich dennoch für eine Freilandkultur solcher empfindlichen Sorten entscheidet, sollte einiges beachten.

Wie man tropische Seerosen überwintert

Sie haben tropische Seerosen in Ihrem Gartenteich? Dann sollten Sie diese ab Ende September überwintern. Ansonsten erfrieren sie. Für die Überwinterung brauchen sie zum einen genügend Licht und zum anderen warmes Wasser (20 bis 24 °C). Gut geeignet zum Überwintern sind Aquarien, aber auch Kübel beispielsweise im beheizbaren Wintergarten.

Auch winterharte Seerosen können erfrieren

Ist das Wasser im Teich nicht tief genug, können auch sonst winterharte Seerosen erfrieren. Die Wassertiefe sollte mindestens 40 cm betragen! Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Wurzeln der Seerosen erfrieren.

Ist Ihr Teich also zu flach, sollten Sie Ihre Seerosen überwintern. Dazu holen Sie sie aus dem Teich. Das sollte am besten ab November passieren. Wo kommen sie nun hin? Zum Beispiel in einem Eimer mit Wasser. Dieser wird an einen kühlen und dunklen Ort gestellt.

Tipps & Tricks
Erkundigen Sie sich einfach, woher Ihre Seerose ursprünglich stammt! Dann können Sie einschätzen, wie es um ihre Winterhärte bestellt ist.

Schreibe einen Kommentar