Holunder Arten

Die schönsten Holunder Arten im Überblick

Sie ist alles andere als eintönig, die facettenreiche Welt der Holunderarten. Der Holunder Sambucus nigra hat durchaus noch weitere, dekorative Sorten zu bieten. Hirschholunder und Kanadischer Holunder müssen sich nicht dahinter verstecken. Entdecken Sie die schönsten Exemplare.

Früher Artikel Holunder pflanzen – ein fundierter Wegweiser für Hobbygärtner Nächster Artikel Holunder schneiden wie ein Profi – so machen Sie es richtig

Die herrlichen Sorten des Schwarzen Holunders

Die Gattung Holunder beherbergt 10 Arten mit sehr unterschiedlichem Habitus. Unbestrittener Star ist hier der mächtige Schwarze Holunder, der nach wie vor zu den häufigsten Sträuchern Mitteleuropas zählt. Kreativen Züchtern sind einige sehenswerte Sorten gelungen:

  • Großfrüchtige Fliederbeere ‚Haschberg‘: extra große Beeren an bis zu 1000 Gramm schweren Dolden
  • Schwarzer Holunder ‚Sampo‘: besonders buschiges Wachstum und reicher tragend als die Wildart
  • Schwarzer Holunder ‚Black Beauty‘: traumhaft schön mit rosafarbenen Blüten und dunkelrotem Fiederlaub
  • Schwarzer Holunder ‚Black Lace‘: ideal für den kleinen Garten mit weißer Blüte und tiefroten Blättern

Eine herausragende Sorte stellt der rotlaubige Säulen-Holunder ‚Black Tower‘ dar. Mit seiner schlanken Silhouette, dem schönen Blätterkleid, einer pinkweißen Blüte und dramatischen, violett-schwarzen Beeren, zieht er alle Blicke auf sich.

Schöner Einwanderer – Kanadischer Holunder

Aus Nordamerika kam ein Holunder nach Europa, der als Vorlage diente für zwei spektakuläre Sorten. Ob Kanadischer Holunder nun als Unterart des Schwarzen Holunders oder als eigenständige Art einzuordnen ist, mag den Botanikern überlassen sein. An dem atemberaubenden Erscheinungsbild der beiden populärsten Sorten ändert dies ohnehin nichts:

  • Blätterkleid, rahmweißer Blütenflor und hellrote Beeren
  • Sambucus canadensis ‚Maxima‘: starkwüchsige Sorte mit großen Früchten und riesigen, weißen Blüten

Halten Sie im Handel Ausschau nach einem Kanadischen Holunder, wird er häufig unter der Bezeichnung Gelber Holunder angeboten.

Hirschholunder – eine elegante Erscheinung

Der imposanten Wuchsform eines Schwarzen Holunders setzt der Hirschholunder oder Traubenholunder eine unübersehbare Eleganz entgegen. Seine Sorten punkten mit rispenförmigen Blüten und leuchtend roten Früchten.

  • Farnblättriger Traubenholunder ‚Sutherland Gold‘: tief eingeschnittene Blätter in sattem Gelb unter roten Beeren
  • Traubenholunder ‚Plumosa Aurea‘: zarte Fiederblätter mit hellgrüner Unterseite, große Früchte in leuchtendem Rot

Tipps & Tricks

Wenig empfehlenswert für den Anbau im Garten ist der Zwerg-Holunder. Mit seinem krautigen Wuchs und den hoch giftigen Beeren, präsentiert der Attich keine nennenswerten Vorteile. Im Gegenteil ähneln seine Beeren den genießbaren Holunderbeeren des Schwarzen Holunders so sehr, dass so mancher unbedachte Verzehr unangenehme Folgen nach sich zog.

GTH

Schreibe einen Kommentar